Die Corona-Version von "Total Eclipse of the Heart" kommt auf mehr als 1,8 Millionen Videoaufrufe. - © Screenshot MarshFamilySongs/Youtube
Die Corona-Version von "Total Eclipse of the Heart" kommt auf mehr als 1,8 Millionen Videoaufrufe. | © Screenshot MarshFamilySongs/Youtube

NW Plus Logo Youtube Warum die Lockdown-Videos einer singenden Familie viele Menschen berühren

Die Marshs aus England trotzen der Corona-Pandemie mit umgedichteten Songs. Es geht um das Homeschooling, das Eingesperrtsein und Impfungen. Nun sind sie viral gegangen.

Jan Sternberg

Faversham. Seit Beginn der Pandemie nimmt eine britische Familie Lockdown-Songs im heimischen Wohnzimmer auf und stellt sie auf Youtube. Hinter ihren Mikrofonen, vor zugezogenen Vorhängen zeigt die sechsköpfige Familie Marsh aus Faversham in Kent, wie Corona-Frust und Witz zusammenpassen. Die Eltern Danielle und Ben und die Kinder Alfie, Thomas, Ella, and Tess zeigen der Welt, wie man dem Koller durch Homeschooling und Eingesperrtsein entkommt - durch Singen und Selbstironie. Jetzt haben sie Bonnie Tylers "Total eclipse of the heart" in "Totally fixed where we are" umgedichtet...

Jetzt weiterlesen?

Unsere Empfehlung

Ein Jahr NW+ lesen
und richtig sparen

118,80 € 99 € / Jahr
  • Alle Artikel frei
  • Günstiger Festpreis

Webabo abschließen und
einen Monat lang gratis lesen

9,90 € / Monat
  • Alle Artikel frei
  • Flexibel monatlich kündbar

Wir bedanken uns für Ihr Vertrauen in unsere journalistische Arbeit.

Aktuelle Nachrichten, exklusive Berichte und Interviews aus Ostwestfalen-Lippe, Deutschland und der Welt von mehr als 140 Journalisten für Sie recherchiert.