0
Wenn Sie Geld oder Eigentum weitergeben, kommt die Schenkungssteuer ins Spiel. - © iStock
Wenn Sie Geld oder Eigentum weitergeben, kommt die Schenkungssteuer ins Spiel. | © iStock

"Vorsorge" Verschenken statt vererben: So machen Sie es richtig

Nahe Verwandte können oft steuerfrei erben. Sollen andere Familienmitglieder oder Freunde begünstigt werden, kann man über eine Schenkung zu Lebzeiten nachdenken. Das gilt auch, wenn es um Großvermögen oder eine Firma geht.

Uwe Schmidt-Kasparek
02.12.2020 | Stand 04.12.2020, 18:29 Uhr

Bielefeld. Mit Schenkungen, die ein Erbe vorwegnehmen, ist es so eine Sache: Möchte ein Verheirateter beispielsweise zu Lebzeiten seinem Partner 800.000 Euro schenken, sind 500.000 Euro steuerfrei übertragbar. „Für die übrigen 300.000 Euro kann Schenkungsteuer in Höhe von elf Prozent in Betracht kommen", warnt Ralph-Patrick Paul, Fachanwalt für Erbrecht. Jeder Fall müsse aber individuell geprüft werden.

Mehr zum Thema

Newsletter abonnieren

NW Newsletter - die wichtigsten News

Mit meiner Anmeldung zum Newsletter stimme ich der Werbevereinbarung zu.

© Zeitungsverlag Neue Westfälische GmbH & Co. KG