Die Katholische Grundschule 'Passstrasse' in Aachen ist seit 2005 offene Ganztagsschule.  - © picture alliance / JOKER
Die Katholische Grundschule 'Passstrasse' in Aachen ist seit 2005 offene Ganztagsschule.  | © picture alliance / JOKER

NW Plus Logo Städte schlagen Alarm Wer soll für die Ganztagsbetreuung von Schulkindern zahlen?

Der Deutsche Städtetag sieht ein massives Finanzierungsloch. Demnach fehlen Millionen. Nun fordern die Kommunen, dass sie in die laufenden Bund-Länder-Verhandlungen eingebunden werden.

Steven Geyer

Berlin. In der Frage, wie der geplante Rechtsanspruch auf Ganztagsbetreuung von Schulkindern finanziert werden soll, steigt der Druck auf Bund und Länder. Bevor in dieser Woche eine Bund-Länder-Arbeitsgruppe ihr Finanzierungskonzept vorlegen soll, schlagen nun die Städte Alarm: Sie fordern die im Koalitionsvertrag zugesagte Beteiligung an den Verhandlungen. Der Knackpunkt ist dabei nicht zuletzt die Frage, wer für die zusätzlichen Kosten aufkommen soll...

Jetzt weiterlesen?

Webabo abschließen und 1. Monat gratis lesen

9,90€/Monat
  • Alle Artikel frei
  • Flexibel monatlich kündbar

Jahresabo abschließen und dauerhaft sparen

99€/Jahr
  • Alle Artikel frei
  • 19,80€ im Jahresabo sparen

realisiert durch evolver group