0
- © unsplash/Alisa Anton
| © unsplash/Alisa Anton

Feiertage Was wird heute wieder gefeiert?

Es gibt viele Feier- und Gedenktage. Dazu haben wir aber auch noch Aktionstage. Manche davon sind allerings eher lustig als sinnvoll.

Tina Gallach
24.11.2019 | Stand 15.11.2019, 15:09 Uhr

Der erste Advent steht unmittelbar bevor – ihm folgen bis zum Jahreswechsel die besinnlichen Tage (na gut, wenn man den Geschenke- und Besuchemarathon abzieht), deren Bedeutung seit mehr als 2000 Jahren klar ist: Mit den Adventssonntagen bereiten sich die Christen auf das Fest der Geburt Jesu von Nazaret vor – auf Weihnachten. Diese Zeit verbringen die meisten von uns im Kreis ihrer Lieben. Der Name Advent kommt vom lateinischen adventus, was Ankunft bedeutet. Die vier Adventssonntage sind allerdings keine Feiertage. Das sind erst der 25. und 26. Dezember – die Weihnachtstage. An gesetzlichen Feiertagen wie diesen darf bis auf Ausnahmen nicht gearbeitet werden. Der Heilige Abend hingegen ist ein Stiller Tag, an dem besondere Einschränkungen gelten, die jedoch von Bundesland zu Bundesland unterschiedlich sind. Der nächste gesetzliche Feiertag ist dann Neujahr.

realisiert durch evolver group