Künftig sollen Grundschüler einen Pflichtwortschatz von 533 Wörtern beherrschen. - © picture alliance
Künftig sollen Grundschüler einen Pflichtwortschatz von 533 Wörtern beherrschen. | © picture alliance

Paderborn Was sich im Rechtschreibunterricht an Paderborner Grundschulen verändert

Das Schulministerium NRW will den Deutschunterricht optimieren. Welchen Einfluss hat die Handreichung in puncto "Schreiben nach Gehör"? Da gibt es unterschiedliche Ansichten von Schulrat, Schulleitungen und Gewerkschaften.

Mareike Gröneweg

Paderborn. Diskussionen um das "Schreiben nach Gehör" im Deutschunterricht ebben nicht ab. Zuletzt wurden sie lauter, als das nordrhein-westfälische Schulministerium eine Handreichung zum Thema Rechtschreibunterricht veröffentlicht hat. Es sei das Ende des "Schreibens nach Gehör", hieß es in zahlreichen Medienberichten. Der Schulrat für Grundschulen im Schulamt des Kreises Paderborn, Torsten Buncher, sagt: "Das muss man richtigstellen." Der Schulrat Die Methode "Schreiben nach Gehör" gebe es nicht...

realisiert durch evolver group