0
- © Sandra Eckhardt/Becker Joest Verlag /dpa-tmn
Wildkräuter müssen nicht weit transportiert werden und brauchen keine Verpackungen. Auch enthalten sie in der Regel mehr Vitamine und Mineralstoffe als Kulturgemüse. | © Sandra Eckhardt/Becker Joest Verlag /dpa-tmn

Lecker und gesund Gänseblümchen-Eis? Giersch-Suppe? So geht Wildkräuterküche

Von Inga Dreyer, dpa

29.06.2022 | Stand 21.08.2022, 04:50 Uhr |

Viele Wildkräuter sind in Gärten nicht gerne gesehen. Warum sie dann nicht einfach aufessen? Auf Salaten, in Limonaden, als Kräuterquark oder in Füllungen für Strudel und Quiche bringen sie Farbe und Abwechslung in die Küche - nicht nur im Sommer.

Mehr zum Thema