Besonders im Frühjahr haben Regen und Kälte die Honigernte verhindert. - © Pixabay/Symbolfoto
Besonders im Frühjahr haben Regen und Kälte die Honigernte verhindert. | © Pixabay/Symbolfoto
NW Plus Logo Bedrohte Bienen

Schlechte Ernte in NRW: Wird der deutsche Honig teurer?

Wer den Honig gern vom heimischen Imker bezieht, muss sich auf Engpässe einstellen. Denn das verregnete kalte Frühjahr hat den Bienen zu schaffen gemacht.

Anneke Quasdorf

Münster/Brakel. Zu kühl und zu nass war dieses Frühjahr. Deshalb fällt die Honigernte in diesem Jahr fast überall schlecht aus. 28,3 Kilogramm hat jedes Bienenvolk im Schnitt produziert. Das sind 5,5 Kilo weniger als im Vorjahr. Zwar besteht das Angebot in den Supermärkten nur zu einem Viertel aus deutschem Honig, verzichten muss also niemand. Doch gerade beim Honig greifen immer mehr Kunden am liebsten zu regionalen Produkten. Auch Thomas Klüner gehört zu den Imkern, die eine magere Ernte eingefahren haben...

Jetzt weiterlesen?

Schnupper-Abo

1 € / 1. Monat
danach 9,90 € monatlich
  • alle Artikel frei
  • monatlich kündbar
Besondere Konditionen für Zeitungsabonnenten
nur für kurze Zeit

Jahres-Abo + 20 € Gutschein

99 € / Jahr
  • alle Artikel frei
  • Outdoor-Gutschein

2-Jahres-Abo

237,60 € 169 € / 2 Jahre

Wir bedanken uns für Ihr Vertrauen in unsere journalistische Arbeit.

Aktuelle Nachrichten, exklusive Berichte und Interviews aus Ostwestfalen-Lippe, Deutschland und der Welt von mehr als 140 Journalisten für Sie recherchiert.

Mehr zum Thema