Das fertige Gericht ist auch ein Augenschmaus. Der Rahmspinat versteckt sich unter den Ravioli. - © Anke Groenewold
Das fertige Gericht ist auch ein Augenschmaus. Der Rahmspinat versteckt sich unter den Ravioli. | © Anke Groenewold

NW Plus Logo So schmeckt der Sommer in OWL Übung macht den Pasta-Meister

Jan Diekjobst vom Detmolder Hof serviert handgefaltete Ravioli mit Pfifferlingen auf Rahmspinat.

Anke Groenewold

Detmold. Es lohnt sich, Ravioli selbst zu falten. Erstens: Frisch schmeckt besser. Zweitens weiß man, was drin steckt. Drittens lassen sich wilde Experimente mit der Füllung anstellen. So kompliziert und zeitaufwendig ist es nicht. Und perfekt aussehen müssen sie in der Alltagsküche auch nicht. Als Profi und Perfektionist stellt Jan Diekjobst natürlich höchste Ansprüche an seine Ravioli. Die Kunst der Pastaherstellung hat der 26-Jährige in dem portugiesischen Restaurant "Vila Joya" von einem Italiener gelernt: Matteo Ferrantino...

Jetzt weiterlesen?

Webabo abschließen und 1. Monat gratis lesen

9,90€/Monat
  • Alle Artikel frei
  • Flexibel monatlich kündbar

Jahresabo abschließen und dauerhaft sparen

99€/Jahr
  • Alle Artikel frei
  • 19,80€ im Jahresabo sparen

realisiert durch evolver group