0
Warnt vor Übergewicht: Der Paderborner Ernährungswissenschaftler Helmut Heseker. - © Marc Köppelmann
Warnt vor Übergewicht: Der Paderborner Ernährungswissenschaftler Helmut Heseker. | © Marc Köppelmann

Essen & Trinken Paderborner Ernährungsexperte: "Übergewicht ist der Normalzustand"

Der Ernährungswissenschaftler Helmut Heseker spricht über lebenslange Folgen einer Gewichtszunahme, das Essverhalten von Männern und Frauen und erfundene Lebensmittelunverträglichkeiten

Carolin Nieder-Entgelmeier
10.07.2017 | Stand 10.07.2017, 11:01 Uhr |

Herr Heseker, wie isst der Durchschnittsdeutsche?
Helmut Heseker:
Grundsätzlich herrscht eine große Heterogenität im Ernährungsverhalten in Deutschland, allerdings befolgt ein Großteil der Bevölkerung wichtige Ernährungsempfehlungen nicht oder nur teilweise. Problematisch ist vor allem überreichliches Essen mit zu viel Zucker, Fett und Salz. Viele Menschen haben eine positive Energiebilanz, nehmen also jeden Tag mehr Kalorien auf, als sie verbrauchen. Da der Körper überschüssige Kalorien aber nur begrenzt verbrennen kann, nimmt der Durchschnittsdeutsche so pro Jahr zwischen ein und zwei Kilogramm zu. Ein weiteres Problem ist die hohe Kochsalzaufnahme, da wir vor allem industriell verarbeitete Lebensmittel zu uns nehmen. Die Lebensmittelindustrie fügt Nahrungsmitteln Kochsalz zu, um sie haltbar und schmackhaft zu machen. Mit einer zu hohen Kochsalzzufuhr riskiert man jedoch einen erhöhten Blutdruck.

Empfohlene Artikel

Die News-App

Jetzt installieren