0
Sam (Tommy Schlesser, r.) ist Marcs (Joscha Kiefer, l.) große Liebe. Doch um seine Fußballkarriere nicht zu gefährden, möchte Marc die Beziehung zu Sam geheim halten. So die Story des Rosamunde-Pilcher-Films am Sonntagabend. - © ZDF/Jon Ailes
Sam (Tommy Schlesser, r.) ist Marcs (Joscha Kiefer, l.) große Liebe. Doch um seine Fußballkarriere nicht zu gefährden, möchte Marc die Beziehung zu Sam geheim halten. So die Story des Rosamunde-Pilcher-Films am Sonntagabend. | © ZDF/Jon Ailes

Fernsehen Erstmals nach 100 Filmen: ZDF zeigt schwule Liebesgeschichte bei Rosamunde Pilcher

Das ZDF hat den Film nach dem plötzlichen Tod der Autorin vorgezogen. In dem Streifen geht um einen homosexuellen Zweitliga-Fußballer.

Matthias Schwarzer
10.02.2019 | Stand 10.02.2019, 20:28 Uhr

Mainz. Schon seit den Neunzigern flimmern die Rosamunde-Pilcher-Streifen im ZDF über die Bildschirme. Nach mehr als 100 Filmen steht nun erstmals eine schwule Liebesgeschichte im Mittelpunkt. Nach dem plötzlichen Tod der Autorin am 6. Februar hat das ZDF die Ausstrahlung des Films "Die Braut meines Bruders" vorgezogen. In der Geschichte am Sonntagabend um 20.15 Uhr geht es um den Zweitliga-Fußballer Marc, der von Joscha Kiefer gespielt wird. Er hat sich eine Alibifreundin engagiert, um in der Öffentlichkeit als heterosexuell gesehen zu werden - sie gibt ihm jedoch ausgerechnet kurz vor der Vertragsunterzeichnung beim FC Liverpool den Laufpass. Also heuert Marc bei seiner schwangeren Jugendfreundin Emma an und bittet sie, seine neue Verlobte zu spielen. Es wäre für beide eine Win-Win-Situation: Marc könnte seine Homosexualität weiter verbergen - auch vor seinem Vater - und Emmas finanzielle Zukunft wäre auf Jahre gesichert. Also lässt sich Emma auf den Deal ein. Doch als sie sich in den erfolgreichen Pianisten Charles Miller verliebt, kommt es zu immer größeren Problemen - das Lügengebilde droht zu kippen. Das Fake-Paar kommt an den Punkt, sich entscheiden zu müssen. "Eine große Verantwortung" Einen anderen homosexuellen Charakter und Partner von "Marc" spielt der Schauspieler Tommy Schlesser, der auch aus "Gute Zeiten, schlechte Zeiten" bekannt ist. Gegenüber dem Berliner Kurier sagte Schlesser, er verbinde mit der Rolle "eine große Verantwortung". Wenn der Film "auch nur einige Menschen dazu bringt, sich zu ihrer Homosexualität zu bekennen und somit freier zu sein, dann glaube ich, habe ich den Job gut erledigt und mein Ziel erreicht", so der Schauspieler. Die Rosamunde-Pilcher-Filme laufen bereits seit 1993 im ZDF. Die Schriftstellerin starb am Mittwoch im Alter von 94 Jahren in Schottland. Die Britin war eine der erfolgreichsten Schriftstellerinnen ihrer Zeit, obwohl sie die Literaturkritiker nie vom Hocker riss. Ihr letztes Werk erschien im Jahr 2000.

realisiert durch evolver group