Herford Stadttheater: Spielzeitheft für die Saison 2018/19 liegt vor

Vielfalt auf der Bühne: Programm bietet originäre Stoffe, Klassiker, Stars und Tanz

Ralf Bittner

Herford. 58 Produktionen mit 85 Aufführungen listet das Spielzeitheft für die am 15. September mit der Oper „Tosca" beginnende Spielzeit 2018/19 im Stadttheater Herford auf. Geboten werden Sprech- und Musiktheater, Tanz, Kinder- und Jugendtheater. Zur Freude von Theaterleiter Karl-Heinz Rohlf sind wieder Klassiker und originär für die Bühne geschriebene Stücke wie Schillers Wilhelm Tell, Millers Hexenjagd, Kleists Michael Kohlhaas, Antigone mit Bodo Wartke, die Odyssee vom Landestheater Detmold oder Faust als Tanzdrama von der Deutschen Tanzkompanie Neustrelitz dabei. Darsteller aus Film- und Fernsehen dabei Neben den Stars des Boulevard-Theaters Nora von Collande und Herbert Hermann sind wieder aus Film- und Fernsehen bekannte Darsteller dabei, etwa die aus dem „Tatort" bekannten Miroslav Nemec und Udo Wachtveitl mit der Dickens-Lesung „Eine Weihnachtsgeschichte" oder Max Tidof in Shakespeares Richard III. Gustav Peter Wöhler schaut am 16. September mit Band vorbei. Mit „Ich bin dann mal weg" nach Hape Kerkeling, dem Musical „Der bewegte Mann", „Willkommen bei den Hartmanns" sind wieder Adaptionen von Filmen und Büchern dabei. Durch Kooperationen und Förderungen können besondere Produktionen wie „Anne Frank" oder die „Schneekönigin" als Tanztheater gezeigt werden. Die Volksbank Bad Oeynhausen–Herford engagiert sich bei ausgewählten Produktionen wie „Breakin’ Mozart", die Klassik und Breakdance verbindet. Abos können ab 2. Mai bestellt werden Abonnements können ab 2. Mai bestellt werden. Wahlabonnements können ab sofort bestellt werden, werden aber erst ab 24. Juli verkauft. Der freie Verkauf startet am 14. August. Karten für die Comedy- und Kabarettreihe mit Abdelkarim, Matthias Deutschmann, Walter Sittler, Onkel Fisch und Gernot Hassknecht sind bereits erhältlich.

realisiert durch evolver group