Genuss pur: Die Obermain Therme im Kurzentrum von Bad Staffelstein wurde bereits mehrfach ausgezeichnet. - © Ronny Kiaulehn
Genuss pur: Die Obermain Therme im Kurzentrum von Bad Staffelstein wurde bereits mehrfach ausgezeichnet. | © Ronny Kiaulehn

Gewinnspiel Bayerns wärmste Therme

Bad Staffelstein am Obermain punktet mit reicher Geschichte, prachtvollen Sehenswürdigkeiten, schönen Naturlandschaften und der wärmsten und stärksten Thermalsole Bayerns

Im Norden Bayerns, zwischen Bamberg und Coburg gelegen, zählt Bad Staffelstein zu den Aufsteigern in der bayerischen Bäderwelt. Gesundheitsbewusste Urlauber kommen hier genauso zum Zuge wie Genießer der fränkischen Küche und aktive Naturliebhaber. Radler und Wanderer können auf bestens ausgeschilderten Wegen die sanft-hügelige Landschaft des Oberen Maintals entdecken. Ob „Staffelberg-Tour" auf den berühmten Berg und zurück, die „Kloster-Banz-Tour" oder die Wanderung durch herrliche Wälder zu Balthasar Neumanns strahlend-barocker Basilika Vierzehnheiligen – die Touren führen durch eine der schönsten Naturlandschaften im ganzen Land und zu den prachtvollen Sehenswürdigkeiten. Als Kurort zeichnet sich Bad Staffelstein mit der wärmsten und stärksten Thermalsole Bayerns aus. Die vielfach prämierte Obermain Therme im modernen Kurzentrum von Bad Staffelstein ist bekannt für ihre Mineralstoffe im Wasser, die fast ums Hundertfache die Mindestwerte für die Anerkennung als Heilwasser übertreffen. Unter dem Motto „Wärme, Wasser und Salz" vereint die Obermain Therme in Bad Staffelstein ThermenMeer, Premium-SaunaLand, Wellness und Therapie unter einem Dach. Wohlig warmes Meerwasser ist die Essenz der 25 Innen- und Außenbecken. Das mehrfach ausgezeichnete SaunaLand der Obermain Therme ist bekannt für seine hochwertigen Aufgüsse und sucht in puncto Größe, Vielfalt und Schönheit seinesgleichen. Auf 15.000 Quadratmetern Fläche entspannt man in luxuriösen Ruhe- und Loungebereichen und dem einzigartigen „Haus der Stille" oder schwimmt im wunderschön angelegten Naturbadesee. Ein Ort der Erholung ist auch der angrenzende Kurpark. Dort dürfen die Besucher beim Spazierengehen die wertvolle Bad Staffelsteiner Sole einatmen, die in den Gradierwerken vernebelt wird – eine echte Wohltat für Lunge und Atemwege. Im Sommer bieten Konzerte und Aufführungen auf der idyllischen Seebühne und im kleinen Brückentheater unbeschwerten Kulturgenuss mitten im Grünen. Die hübsche Stadt am Obermain ist reich an Geschichte. Sie ist die Geburtsstadt des Rechenmeisters Adam Riese. 1492, am Übergang vom Mittelalter zur Neuzeit, wurde Staffelsteins berühmtester Sohn geboren. Beim Streifzug durch die Altstadt zeigen sich herausragende Sehenswürdigkeiten aus vergangenen Jahrhunderten, allen voran das prächtige Fachwerk-Rathaus, die frühbarocken Fachwerkhäuser, das Stadtmuseum, den Stadtturm und Reste der alten Stadtmauer. Viel zu sehen gibt es auch in den schmucken fränkischen Dörfern mit romantischen alten Fachwerkhäusern in der Umgebung Bad Staffelsteins. Selbst in Franken, dem Landstrich mit der größten Brauereidichte Europas, ist es außergewöhnlich: Nicht weniger als zehn Brauereien im Stadtgebiet von Bad Staffelstein im Oberen Maintal wetteifern um die Gunst der Bierfreunde. Die zumeist kleinen Hausbrauereien produzieren ihr Bier lediglich für den Ausschank in ihren eigenen Gaststätten und Bierkellern – und das in einer Qualität und unübertrefflichen Geschmacksvielfalt, wie dies nur handwerkliche Arbeit und Liebe zum Genuss zustande bringen. Das Bier genießen die Gäste in urigen Gaststuben und Biergärten – am liebsten bei fränkischen Gerichten und deftigen Brotzeiten. Und auch die ehrlichen, handgemachten Spezialitäten der örtlichen Bäckereien und Metzgereien wie Hausmacherwurst und Brot aus dem Holzbackofen sind eine Klasse für sich. Typisch fränkisch eben. Abgerundet wird die Genusswelt im Stadtgebiet durch eine Vielzahl an Direktvermarktern. Egal ob Obst und Gemüse aus dem eigenen Anbau, selbstgemachte Marmeladen, Gelees und Liköre oder handgefertigte Dekoartikel, das Angebot in den Hofläden ist breit gefächert. Im Jahr 2018 erhielt Bad Staffelstein eine hohe Auszeichnung und darf sich seitdem mit dem Prädikat „Bayerischer Genussort" schmücken. Weitere Infos: Kur & Tourismus Service Bad Staffelstein, Bahnhofstraße 1, 96231 Bad Staffelstein, Tel. (0 95 73) 3 31 20, www.bad-staffelstein.de

realisiert durch evolver group