0
Pause am See: Viele Fahrradstrecken entlang des Edersees sind auch für Familien bestens geeignet. - © K. Jaeger
Pause am See: Viele Fahrradstrecken entlang des Edersees sind auch für Familien bestens geeignet. | © K. Jaeger

Gewinnspiel Ab an die frische Luft

Die Edersee-Region in Hessen liegt fast vor unserer Haustür und ist ideal für einen Wochenendausflug. Ob Wandern, Radfahren oder auch Wassersport – hier kann jeder seinem Hobby nachgehen

Bettina Häger-Teichmann
26.01.2019 | Stand 24.01.2019, 18:43 Uhr

Die Erlebnisregion Edersee ist ein Paradies für Wandersleute. Es gibt drei zertifizierte Wege, die vom Deutschen Wanderverband mit dem Qualitätssiegel „Wanderbares Deutschland" ausgezeichnet wurden. Dazu gehören der Urwaldsteig Edersee, der Kellerwaldsteig und der Ederhöhenpfad. Dazu gibt es noch zwei Premiumwege, den „Habichtswaldsteig" und den Weg „Ums Dorf Kleinern" sowie über 80 markierte Rundwanderwege im Naturpark und Nationalpark Kellerwald-Edersee. Rund um den Edersee bieten sich tiefe Einblicke in die Erd- und Landschaftsgeschichte sowie herrliche Ausblicke auf die Wald- und Seelandschaft. Entlang des Urwaldsteiges wandert man durch die letzten Urwälder, die zu den außergewöhnlichsten Wäldern Deutschlands und Westeuropas zählen. Teile davon gehören zum UNESCO-Weltnaturerbe. Alte Buchen und Eichen mit skurrilen Wuchsformen erinnern an Fabelwesen und beflügeln die Fantasie. Die Hauptroute des Urwaldsteigs ist 68 Kilometer lang und führt entlang der Steilhänge rund um den Edersee. Den Urwaldsteig Edersee kann man in mehreren Tagesetappen erleben, zum Beispiel in einer drei- oder sechstägigen Wanderung. Unterkünfte liegen überall an der Strecke und im Sommer bietet sich eine Kombination aus Wanderung und Erlebnisurlaub an. Ein Kontrastprogramm dazu bieten die Altbuchenwälder im Nationalpark Kellerwald-Edersee: 6.000 Hektar sind unter Schutz gestellt. Erklärtes Ziel ist der Schutz der natürlichen Entwicklungsprozesse in den Buchenwäldern, der Wildnis von morgen. Der Kellerwaldsteig verläuft mit seinen 150 Kilometer zusätzlich noch durch den Nationalpark Kellerwald-Edersee. Wer mehr über den Nationalpark erfahren möchte, fährt oder geht in Richtung Herzhausen. Hier befindet sich das Nationalparkzentrum, in dem alles Wissenswerte über den Nationalpark gezeigt und erklärt wird. Im gemütlichen Café kann man sich für weitere Wanderungen oder die Weiterfahrt stärken. Empfehlenswert für Familien ist ein Ausflug zum Baumkronenweg Edersee. Hier erlebt man die pure Natur und die Schönheit des Waldes. Auf dem Baumkronenweg und auch auf dem 750 Meter langen Eichhörnchenpfad werden die verschiedenen Lebensräume des Waldes auf besondere Weise entdeckt. Der Höhepunkt des TreeTopWalk ist die Panoramaplattform mit Seeblick, die 30 Meter über dem Boden des Buchenwaldes liegt. Ein Wandertipp für Familien ist „Eddis Edersee Erlebnistour". Der 4,8 Kilometer lange Familien-Wanderweg führt auf teils verschlungenen Pfaden vom Wildtierpark zum Baumkronenweg. 13 Familienspaß-Erlebnisstationen bieten auf der gesamten Strecke ein spannendes und informatives Wandervergnügen für Jung und Alt. Für die ganz kleinen Wanderer gibt es auch eine „Eddis Edersee Erlebnistour" von rund zwei Kilometern Länge. Der Edersee ist mit 28 Kilometern Länge der zweitgrößte Stausee Deutschlands. Errichtet wurde die Edertalsperre, um die Schiffbarkeit der Weser in den Sommermonaten sicherzustellen. Wassersportlern bietet er mit seiner hervorragenden Wasserqualität alle Aktivitäten, die auf einem Binnensee möglich sind. Strand- und Freibäder sowie Uferpromenaden laden zum unbeschwerten Badespaß ein. Die Buchten sind Paradiese für Angler, Surfer, Segler, Wasserskifahrer oder Taucher. Die 47 Meter hohe und 400 Meter lange Staumauer ist natürlich auch eine ganz besondere Attraktion. Sie wurde von 1908 bis 1914 erbaut. Auf ausgewiesenen Wegen kann auch der Nationalpark per Fahrrad erkundet werden. Die Wege sind mit einem Fahrrad-Symbol markiert. Durch den Nationalpark führen abschnittsweise die Edersee-Radwegeschleifen ER2, ER3 und ER4. Ein abwechslungsreicher Ausflug mit der ganzen Familie ist auch der Ederseebahn-Radweg. Ob alt, ob jung, mit Kindern oder mit Freunden, gemütlich oder sportlich: Eine Tour auf einem der spektakulärsten Radwegen Hessens ist ein tolles Erlebnis für alle. Der durchgängig asphaltierte Weg führt auf einer Länge von etwa 26 Kilometer von der Hansestadt Korbach nach Buhlen am Edersee, passiert kühle Tunnel, tiefe Einschnitte, alte Bahnhöfe, hoch aufgeschüttete Bahndämme und Brücken mit herrlichen Aussichten, wie das „Selbacher Viadukt". Die durchschnittliche Steigung der gesamten Strecke beträgt gerade einmal zwei Prozent, das sind traumhafte Bedingungen für alle Freizeitradler. Größere sportliche Herausforderung bietet die Geo-Radroute Ruhr-Eder. Sie verbindet auf 210 Kilometern das Sauerland mit dem Waldecker Land. Man fährt durch die Täler von Ruhr und Eder, aber auch viele Kilometer über ehemalige Bahntrassen, immer durch die beeindruckende Natur. Am Ende liegt der Edersee vor den Radfahrern und belohnt noch einmal mit unvergesslichem Ausblick. Für diese Radtour muss man allerdings ein wenig Zeit einplanen.

realisiert durch evolver group