Besonderer Moment: Während der abendlichen Night-Glows bringen die Piloten ihre Ballone zum Glühen. - © Warsteiner
Besonderer Moment: Während der abendlichen Night-Glows bringen die Piloten ihre Ballone zum Glühen. | © Warsteiner

Gewinnspiel Warstein lässt die bunten Riesen los

Während der 28. Warsteiner Internationalen Montgolfiade, dem größten jährlichen Ballonfestival Europas, verwandeln mehr als 200 Heißluftballons den Himmel über dem Sauerland in ein Farbenmeer

Wenn sich der Himmel über Warstein bunt färbt und über 100.000 Menschen in die Stadt pilgern, dann kann das nur eins heißen: Die Warsteiner Internationale Montgolfiade geht in ihre nächste Auflage. Zum 28. Mal findet das größte jährlich stattfindende Ballonfestival Europas diesen Spätsommer statt. Vom 31. August bis 8. September 2018 erwarten die Zuschauer wieder Massenstarts mit bis zu 200 Heißluftballonen, festliche Night-Glows und ein vielfältiges Rahmenprogramm. Der Start von bis zu 200 Ballonen ist ein magischer Moment Die Luft surrt von dutzenden Ventilatoren, immer voller werden die Stoffhüllen auf der Wiese. Und dann heben sie ab, einer nach dem anderen. Der Massenstart von bis zu 200 Ballonen ist ein magischer Moment – und eine der Hauptattraktionen des Festivals. „Es ist einfach atemberaubend, wenn sich der ganze Himmel mit Farbklecksen füllt", schwärmt Uwe Wendt, Geschäftsführer der Warsteiner International Montgolfiade GmbH. Zweimal täglich können die Gäste Zeugen dieses Spektakels werden, ab 6.30 Uhr und ab 17.30 Uhr. Rund zwei Stunden lang schweben die bunten Riesen dann am Firmament. Neben der klassischen Tropfenform sind immer auch einige besondere Formen dabei. Da lacht eine knallgelbe Sonnenblume mit langen Wimpern, dort blickt ein britischer Gardesoldat ungerührt unter seiner Fellmütze hervor – die „Special Shapes" sorgen jedes Jahr für Begeisterung. Übrigens: Seit 1986 treffen sich Ballonfahrer aus aller Welt zu dem Großereignis im sauerländischen Warstein. Seit 1996 findet das Festival jährlich statt. Überhaupt ist die Vielfalt beim größten jährlich stattfindenden Ballonfestival Europas beeindruckend. Kein Wunder, bei der bunten Mischung an Teilnehmern: Rund 200 Pilotinnen und Piloten aus mehr als zehn Nationen starten bei der Montgolfiade in Warstein mit ihren Teams. Die fast allabendlichen Night-Glows (Ballonglühen) sind neben den Massenstarts ein weiterer Glanzpunkt der Warsteiner Internationalen Montgolfiade. Nach Anbruch der Dunkelheit füllen die Piloten ihre Ballone am Boden mit heißer Luft. Im Rhythmus der Musik lassen sie ihre Brenner Flammen spucken und tauchen die Kolosse abwechselnd in warmen Feuerschein, bis sie von innen zu glühen scheinen. Weitere Programm-Highlights sind das „Albert Cramer Long Distance Rennen" am Montag, 4. September und der Paraballooning Wettbewerb am ersten Wochenende, bei dem die Ballonsportler mit Fallschirmen aus den Körben abspringen. Im Besucherzentrum kann man in die Geschichte der weltbekannten Biermarke eintauchen Die Veranstaltungen rund um die Ballons bilden zwar den Mittelpunkt der Montgolfiade, sind aber längst nicht alles: Während der gesamten neun Festivaltage locken Karussells, Schlemmerstände und das Warsteiner Festzelt Gäste jeden Alters an. Im nahegelegenen Besucherzentrum „Warsteiner Welt" können sie in die Geschichte der weltbekannten Biermarke eintauchen. Und schließlich gibt es auch wieder ein besonderes Angebot für die Schüler der Kreise Soest sowie Hochsauerland: In Schnupperkursen lernen sie von echten Piloten alles über das Ballonfahren. Einmal im Leben selber Ballonfahren: Diesen Traum können sich die Besucher bei der Warsteiner Internationalen Montgolfiade erfüllen. Fahrten im Heißluftballon kosten 199 Euro pro Person, im Luftschiff sind es 149 Euro. Reservierung unter Tel. 
(0 29 02) 88 14 00. Weitere Informationen zum Programm der 28. Warsteiner Internationalen Montgolfiade finde Sie auf der Homepage www.warsteiner-wim.de

realisiert durch evolver group