DETMOLD/MAINZ Sieben Echos gehen nach Detmold

Preissegen für Dabringhaus und Grimm/Echo-Klassik-Gala Sonntag im ZDF

Preissegen für Dabringhaus und Grimm - © KULTUR
Preissegen für Dabringhaus und Grimm | © KULTUR

Detmold/Mainz (nw). Daniel Barenboim, Katarina Witt und Wolfgang Joop unterstützen als prominente Laudatoren an diesem Sonntag Moderator der Echo-Klassik-Gala Thomas Gottschalk. Das ZDF überträgt das Gipfeltreffen internationaler Sänger und Instrumentalisten, die im Konzerthaus Berlin live auftreten und ihre Auszeichnung persönlich entgegennehmen, am selben Abend ab 22 Uhr unter dem Titel "Echo der Stars". Gleich sieben Echos gehen an Künstler des in Detmold ansässige Klassiklabels Dabringhaus und Grimm (MDG).

"Über zwei der sieben Auszeichnungen freuen wir uns besonders. Das in der ,Klassik für Kinder’-Preis und der Echo für die ,Beste Surround-Einspielung des Jahres’, so Manfred Görgen von MDG. Mit dem Echo Klassik für Kinder wurde die CD "Komm, wir fahren nach Amerika!" bedacht, eingespielt vom Beethoven Orchester Bonn unter der Leitung von Thomas Honickel. In den USA schrieb Dvorak die "Sinfonie aus der Neuen Welt", die im Mittelpunkt der CD steht. Das Booklet bietet einen Einblick in die Noten, und stellt die Musiker und ihre Instrumente vor.

Simone Kermes. - © FOTO: BERLIN CLASSICS
Simone Kermes. | © FOTO: BERLIN CLASSICS

Es ist die erste CD, die MDG für ein junges Publikum veröffentlicht. "Eine Auszeichnung für die herausragende Einspielung mit klassischer Musik, die sich an Kinder richtet und die durch gelungene kindgerechte Präsentation auf besondere Weise geeignet ist, Kindern klassische Musik nahe zu bringen", heißt es in der Jury-Begründung.

Vielseitiges Programm vom Barock bis zur Gegenwart

Mit dem Echo Klassik für "Beste Surroundeinspielung des Jahres" erhielt MDG eine weitere Bestätigung für das von ihr entwickelte "2+2+2-Verfahren", mit dem eine dreidimensionale, hörplatzunabhängige Wiedergabe möglich ist. Ausgezeichnet wurde die sechste CD der Einspielung der Mozart-Klavierkonzerte durch den Pianisten und Dirigenten Christian Zacharias mit dem Orchestre de Chambre de Lausanne.

Die "Echo-Klassik-Gala"am Sonntagabend wird Klassik-Freunden Künstler von Weltrang und ein vielseitiges Programm vom Barock bis zur Gegenwart bieten. Unter anderem werden in der Sendung die als "Sängerin des Jahres" ausgezeichnete deutsche Sopranistin Simone Kermes und der "Sänger des Jahres", der amerikanische Bariton Thomas Hampson, auftreten.

Außerdem gibt es ein Wiedersehen mit dem mexikanischen Tenor Rolando Villazón. Für sein Lebenswerk geehrt wird der Dirigent und Kosmopolit Zubin Mehta, einer der international renommiertesten Dirigenten der Gegenwart. Die junge norwegische Geigerin Vilde Frang wird als "Nachwuchskünstlerin des Jahres" ausgezeichnet.

Der Echo Klassik wird jährlich von der Deutschen Phono-Akademie verliehen.

Copyright © Neue Westfälische 2018
Texte und Fotos von nw.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.

Kommentare

Die Kommentarfunktion für diesen Artikel ist deaktiviert.

nw.de bietet Ihnen unter vielen Artikeln und Themen die Gelegenheit, Ihre Meinung abzugeben, mit anderen registrierten Nutzern zu diskutieren und sich zu streiten. nw.de ist jedoch kein Forum für Beleidigungen, Unterstellungen, Diskriminierungen und rassistische Bemerkungen. Deshalb schalten wir bei Artikeln über Prozesse, Straftaten, Demonstrationen von rechts- und linksradikalen Gruppen, Flüchtlinge usw. die Kommentarfunktion aus. Näheres dazu lesen Sie in unseren Nutzungsbedingungen für die Kommentarfunktion (Netiquette) und in dem Kommentar unseres Chefredakteurs Thomas Seim zur Meinungsfreiheit im Forum der NW.

realisiert durch evolver group