Auch hierzulande populär: Der französische Autor Didier Eribon. Foto: dpa - © Verwendung weltweit
Auch hierzulande populär: Der französische Autor Didier Eribon. Foto: dpa | © Verwendung weltweit

Kultur Didier Eribon kommt in die Uni

Der Soziologe wurde mit "Rückkehr nach Reims" berühmt

15.10.2018 | Stand 15.10.2018, 13:55 Uhr

Bielefeld. Mit seiner autobiografisch gefärbten Gesellschaftsanalyse „Rückkehr nach Reims“ gelang dem französischen Intellektuellen Didier Eribon 2016 ein internationaler Bestseller. Er schildert darin seine Kindheit in einem vorwiegend kommunistischen Arbeiterviertel in Reims und den Zerfall der aktuellen französischen Gesellschaft. Zudem erklärt er, warum ein Teil der Arbeiterschaft zum rechten Front National übergelaufen ist. Das Buch wurde 2017 als Stück an der Berliner Schaubühne adaptiert. Am Dienstag, 23. Oktober, hält der Soziologe einen öffentlichen Vortrag in englischer Sprache in der Bielefelder Universität zum Thema „Im Namen der anderen sprechen? Über das Problem der politischen Repräsentation von Unterdrückten”. Einen Tag später gibt er ein Seminar für Studierende. Zurzeit forscht Eribon als Montgomery-Fellow am Dartmouth College in den USA. Kürzlich erschienen sind seine Werke „Gesellschaft als Urteil“ (2017) und „Grundlagen eines kritischen Denkens“ (2018). ´ Die Norbert-Elias-Lecture mit Eribon am Dienstag, 23. Oktober, beginnt um 18 Uhr in Raum X E0-001 der Universität.

realisiert durch evolver group