0
Werbeverbot für Abtreibungen wird aufgehoben - © Foto: Mascha Brichta/dpa-tmn
Ärzte können ungewollt Schwangere bald leichter über Abtreibungen informieren. Das im Paragraf 219a geregelte Werbeverbot soll laut Bundestagsbeschluss bald aufgehoben werden. | © Foto: Mascha Brichta/dpa-tmn

Bundestagsbeschluss Werbeverbot für Abtreibung ist aufgehoben

Der seit so vielen Jahren umstrittene Paragraf 219a zum Werbeverbot für Abtreibung ist nun Geschichte. Die Ampel jubelt, auch die Linke begrüßt den Schritt - die übrige Opposition reagiert empört.

24.06.2022 | Stand 24.06.2022, 17:50 Uhr

Berlin (dpa). Das umstrittene Werbeverbot für Schwangerschaftsabbrüche ist Geschichte. Im Bundestag stimmte am Freitag eine große Mehrheit für die Streichung des entsprechenden Paragrafen 219a aus dem Strafgesetzbuch. Die Fraktionen von Union und AfD stimmten dagegen, Enthaltungen gab es nicht.

Mehr zum Thema