0
Immer mehr Eltern in Westfalen-Lippe nutzen das ausgeweitete Kinderpflege-Krankengeld. - © AOK/hfr
Immer mehr Eltern in Westfalen-Lippe nutzen das ausgeweitete Kinderpflege-Krankengeld. | © AOK/hfr

Fragen und Antworten Kinderkrankengeld: Wer es bekommt und wie man es beantragt

Wegen der Corona-Pandemie wurde die Zahl der Krankentage für Eltern deutlich erhöht. Aber dürfen Paare die Betreuung kranker Kinder einfach aufteilen? Was muss dabei beachtet werden? Wir klären auf.

Katharina Thiel
31.01.2022 , 06:00 Uhr |

Mit einer Erkältung, Fieber oder Magen-Darm-Beschwerden gehören Kinder weder in die Schule noch in den Kindergarten. Doch wer übernimmt dann die Betreuung zuhause? Das sind in der Regel die Eltern, die sich dafür "kind-krank" schreiben lassen und das sogenannte Kinderkrankengeld beantragen können. Auch im Fall einer pandemie-bedingten Schließung der Einrichtung erhalten sie so Unterstützung. Wie genau das beantragt werden kann, wer überhaupt einen Anspruch darauf hat und wie Elternteile sich die Zeit aufteilen können - ein Überblick:

Mehr zum Thema