0
An einer Übungspuppe wird eine Herzdruckmassage demonstriert. - © picture alliance / Patrick Seeger/dpa
An einer Übungspuppe wird eine Herzdruckmassage demonstriert. | © picture alliance / Patrick Seeger/dpa

Erste Hilfe Faktencheck: Wiederbelebung geht zur Not auch ohne Beatmung

Lieber keine Mund-zu-Mund-Beatmung bei der Reanimation: Dieser Rat für Erste Hilfe in Pandemiezeiten sorgt mitunter für Empörung. Dabei haben Fachleute das für Laien teils schon vorher empfohlen.

28.12.2021 | Stand 28.12.2021, 21:09 Uhr

Köln/Berlin (dpa). Herzdruckmassage und Atemspende: Aus diesen beiden Bestandteilen sollte eine Wiederbelebung bei einem Herz-Kreislaufstillstand eigentlich immer bestehen. Mit Blick auf die Corona-Pandemie schreibt das Deutsche Rote Kreuz (DRK) allerdings: In der aktuellen Situation sollten Laien auf die Mund-zu-Mund-Beatmung verzichten und nur die Herzdruckmassage durchführen, bis der Rettungsdienst übernimmt.

Mehr zum Thema



Newsletter abonnieren

NW Newsletter - die wichtigsten News

Mit meiner Anmeldung zum Newsletter stimme ich der Werbevereinbarung zu.

© Zeitungsverlag Neue Westfälische GmbH & Co. KG