Die meisten Kinderkliniken in Deutschland sind derzeit sehr voll, weil eine Welle von Atemwegsinfektionen durch Deutschland rollt. - © picture alliance
Die meisten Kinderkliniken in Deutschland sind derzeit sehr voll, weil eine Welle von Atemwegsinfektionen durch Deutschland rollt. | © picture alliance
NW Plus Logo Kritik an Gesetz

Strafen für volle Kliniken, wenn sie weiter Patienten aufnehmen

Zum Schutz von Patienten und Pflegern wurden Pflegepersonaluntergrenzen eingeführt. Die schützen nach Einschätzung von Kliniken in OWL aktuell aber nicht, sondern gefährden die Krankenversorgung, vor allem in Kinderkliniken.

Carolin Nieder-Entgelmeier

Berlin/Paderborn. Neben der vierten Welle der Corona-Pandemie rollt derzeit auch eine Welle von Atemwegserkrankungen durch Deutschland, die vor allem Kinder betrifft. In Kombination mit dem Fachkräftemangel im Gesundheitswesen bringt das immer mehr Kinderkliniken an den Rand ihrer Kapazitäten. In NRW müssen kranke Kinder mitunter in andere Bundesländer verlegt werden. Krankenhäuser fordern deshalb eine Aussetzung der Pflegepersonaluntergrenzen, die pro Pflegekraft eine maximale Anzahl an Patienten vorgeben...

Jetzt weiterlesen?

Schnupper-Abo

1 € / 1. Monat
danach 9,90 € monatlich
  • Ohne Laufzeit - monatlich kündbar
Besondere Konditionen für Zeitungsabonnenten
unsere Empfehlung

Herbst-Angebot

9,90 € 5 € / Monat
  • Mit diesem Gutschein zwölf Monate sparen:
  • HBA 2021

2-Jahres-Abo

237,60 € 169 € / 2 Jahre
  • Einmalig für 24 Monate

Wir bedanken uns für Ihr Vertrauen in unsere journalistische Arbeit.

Aktuelle Nachrichten, exklusive Berichte und Interviews aus Ostwestfalen-Lippe, Deutschland und der Welt von mehr als 140 Journalisten für Sie recherchiert.

Mehr zum Thema



Newsletter abonnieren

NW Newsletter - die wichtigsten News

Mit meiner Anmeldung zum Newsletter stimme ich der Werbevereinbarung zu.

© Zeitungsverlag Neue Westfälische GmbH & Co. KG