In Deutschland leider mehrere Millionen Menschen an Herz-Kreislauf-Erkrankungen. Viele Betroffene müssen engmaschig überwacht werden. - © picture alliance
In Deutschland leider mehrere Millionen Menschen an Herz-Kreislauf-Erkrankungen. Viele Betroffene müssen engmaschig überwacht werden. | © picture alliance
NW Plus Logo Todesursache Nummer 1

Nationale Strategie zum Leben retten: Ärzte kämpfen für Herzkranke

Herz-Kreislauf-Erkrankungen sind für 40 Prozent aller Sterbefälle in Deutschland verantwortlich. Trotzdem investiert die Bundesregierung in die Erforschung anderer Krankheiten mehr Geld.

Carolin Nieder-Entgelmeier

Berlin/Bad Oeynhausen. Es ist die tödlichste Volkskrankheit in Deutschland: Herz-Kreislauf-Erkrankungen sind für 40 Prozent der Sterbefälle verantwortlich. Hinter dem Sammelbegriff verbergen sich alle Krankheiten des Herzens und der Blutgefäße, von Bluthochdruck über Herzinsuffizienz bis hin zum Herzinfarkt. Eine Volkskrankheit mit vielen Gesichtern, die bei Betroffenen und ihren Familien viel Leid verursacht. Doch obwohl Herz-Kreislauf-Erkrankungen die häufigste Todesursache in Deutschland sind, investiert die Bundesregierung in die Erforschung anderer Krankheiten deutlich mehr Geld...

Jetzt weiterlesen?

Schnupper-Abo

1 € / 1. Monat
danach 9,90 € monatlich
  • Ohne Laufzeit - monatlich kündbar
Besondere Konditionen für Zeitungsabonnenten
unsere Empfehlung

Herbst-Angebot

9,90 € 5 € / Monat
  • Mit diesem Gutschein zwölf Monate sparen:
  • HBA 2021

2-Jahres-Abo

237,60 € 169 € / 2 Jahre
  • Einmalig für 24 Monate

Wir bedanken uns für Ihr Vertrauen in unsere journalistische Arbeit.

Aktuelle Nachrichten, exklusive Berichte und Interviews aus Ostwestfalen-Lippe, Deutschland und der Welt von mehr als 140 Journalisten für Sie recherchiert.

Mehr zum Thema



Newsletter abonnieren

NW Newsletter - die wichtigsten News

Mit meiner Anmeldung zum Newsletter stimme ich der Werbevereinbarung zu.

© Zeitungsverlag Neue Westfälische GmbH & Co. KG