0
Bisher gibt es das Pflaster nur für die Einstichstelle nach der Impfung. Doch bald sollen spezielle Pflaster die Impfung selbst übernehmen. - © picture alliance/dpa
Bisher gibt es das Pflaster nur für die Einstichstelle nach der Impfung. Doch bald sollen spezielle Pflaster die Impfung selbst übernehmen. | © picture alliance/dpa

Gegen Corona und mehr Schutz über die Haut: Gibt es Impfungen bald als Pflaster?

Die neuartige Immunisierung könnte Impfungen weltweit revolutionieren. Erste Studien am Menschen beginnen 2022. Doch es gibt noch ein praktisches Problem.

05.11.2021 | Stand 05.11.2021, 14:56 Uhr

Washington (AFP). Wirksame Impfungen ohne Nadel: Seit Beginn der Corona-Pandemie haben Forscher die Entwicklung von Impfpflastern intensiviert. Ein Team aus Australien und den USA hat vergangene Woche in der Fachzeitschrift "Science Advances" vielversprechende Ergebnisse von neuen Versuchen mit Mäusen publiziert. Die Immunisierung über die Haut könnte Impfungen weltweit revolutionieren.

Mehr zum Thema



Newsletter abonnieren

NW Newsletter - die wichtigsten News

Mit meiner Anmeldung zum Newsletter stimme ich der Werbevereinbarung zu.

© Zeitungsverlag Neue Westfälische GmbH & Co. KG