0
Kliniken sollen künftig anders für die Behandlung von Patienten bezahlt werden. - © Symbolbild: Pixabay
Kliniken sollen künftig anders für die Behandlung von Patienten bezahlt werden. | © Symbolbild: Pixabay

Entwurf für Koalitionsvertrag SPD: Kliniken sollen mehr ambulante Versorgung übernehmen

Die ersten Entwürfe für Passagen des Koalitionsvertrags werden geschrieben. Aus der SPD liegt ein Baustein für den Bereich Gesundheit vor. Und der hat es in sich.

Eva Quadbeck
22.10.2021 | Stand 22.10.2021, 08:01 Uhr

Eine künftige Ampel-Regierung will den Kliniken voraussichtlich mehr Möglichkeiten geben, Patienten ambulant zu versorgen. Dieses Geschäft lag bislang, abgesehen von der Notfallversorgung, in der Hoheit der niedergelassenen Mediziner. Diese Trendwende geht aus einem ersten Entwurf von SPD-Seite für den Koalitionsvertrag hervor. Das Papier, das dieser Zeitung vorliegt, trägt den Titel: „Mögliche Umsetzung der Programmatik aus dem Wahlprogramm und dem Sondierungsergebnis in einem Koalitionsvertrag".

Mehr zum Thema



Newsletter abonnieren

NW Newsletter - die wichtigsten News

Mit meiner Anmeldung zum Newsletter stimme ich der Werbevereinbarung zu.

© Zeitungsverlag Neue Westfälische GmbH & Co. KG