0
Schlaflos – und das über Monate? Es könnte sich um eine krankhafte Schlafstörung handeln.  - © istock
Schlaflos – und das über Monate? Es könnte sich um eine krankhafte Schlafstörung handeln.  | © istock

Schlafmedizin Nur schlechter Schlaf?

Die Stiftung Gesundheitswissen zeigt, woran man eine Insomnie erkennt und wie man seinen Schlaf erfassen kann.

18.08.2021 | Stand 17.08.2021, 14:55 Uhr

Jeder schläft mal schlecht. Das kann insbesondere an heißen Sommernächten vorkommen. Dauert schlechter Schlaf länger an, fragen sich viele, ob möglicherweise eine ernsthafte Schlafstörung vorliegt. Doch was ist eigentlich der Unterschied zwischen schlechtem Schlaf und einer krankhaften Schlafstörung – der Insomnie? Die Stiftung Gesundheitswissen klärt in einer neuen Gesundheitsinformation darüber auf.

Mehr zum Thema



Newsletter abonnieren

NW Newsletter - die wichtigsten News

Mit meiner Anmeldung zum Newsletter stimme ich der Werbevereinbarung zu.

© Zeitungsverlag Neue Westfälische GmbH & Co. KG