NW News

Jetzt installieren

0
Bei Verätzungen der Augen sollte man schnell handeln und zum Augenarzt gehen.  - © Istock
Bei Verätzungen der Augen sollte man schnell handeln und zum Augenarzt gehen.  | © Istock

Augenverletzungen Verätzungen – leider alltäglich

Unfälle mit Säuren, Laugen oder Klebstoffen sind die häufigsten Augenverletzungen, die zur Erblindung der Betroffenen führen. Was zu tun ist, wenn man selbst einmal eine gefährliche Substanz ins Auge bekommen hat

21.07.2021 | Stand 20.07.2021, 15:56 Uhr

Beim Hausputz ist es schnell passiert: Ein Spritzer des Reinigungsmittels gerät ins Auge. Das ist sehr schmerzhaft und kann das Auge unter Umständen auch ernsthaft gefährden. Denn die Chemikalien greifen die empfindliche Augenoberfläche an und können bleibenden Schaden anrichten. Deshalb ist nun rasches und besonnenes Handeln gefragt.

Mehr zum Thema

Newsletter abonnieren

Update zum Mittag

Erhalten Sie eine kompakte Übersicht von relevanten Themen aus Ostwestfalen und der Welt - direkt aus der Redaktion.