NW News

Jetzt installieren

0
Hilfe: Wenn nach dem Essen der Magen rebelliert, dann sollte man nicht zum Verdauungsschnaps greifen. Besser ist ein Glas warmes Wasser.  - © istock
Hilfe: Wenn nach dem Essen der Magen rebelliert, dann sollte man nicht zum Verdauungsschnaps greifen. Besser ist ein Glas warmes Wasser.  | © istock

Sodbrennen Wenn Essen auf den Magen schlägt

Einfache Maßnahmen können gegen Sodbrennen und Verdauungsbeschwerden helfen. Experten der Gesellschaft für Gastroenterologie verraten, wie diese aussehen.

21.07.2021 | Stand 20.07.2021, 15:50 Uhr

Ein brennender Schmerz hinter dem Brustbein, ein drückendes Gefühl im Magen, häufiges Aufstoßen, teilweise mit Säure und sogar Speisebrei: Das sind Anzeichen für Sodbrennen oder Reflux, also das Zurückfließen von Magensäure in die Speiseröhre. Jeder vierte Deutsche leidet mindestens einmal pro Monat unter Sodbrennen. Ein Grund: zu häufiges und zu reichhaltiges Essen. Die Deutsche Gesellschaft für Gastroenterologie, Verdauungs- und Stoffwechselkrankheiten (DGVS) e. V. informiert über die auslösenden Faktoren und gibt Tipps.

Newsletter abonnieren

Update zum Mittag

Erhalten Sie eine kompakte Übersicht von relevanten Themen aus Ostwestfalen und der Welt - direkt aus der Redaktion.