Derzeit wird die Kreativität vieler Menschen durch den Lockdwon gelähmt. - © Symbolbild: Pixabay
Derzeit wird die Kreativität vieler Menschen durch den Lockdwon gelähmt. | © Symbolbild: Pixabay

NW Plus Logo Inspiration im Lockdown Psychiater: „Isolation und Angst beeinträchtigen die Kreativität“

Warum kreative Leistungen auch vom Alter abhängen und was man gegen den lähmenden Corona-Blues tun kann.

Wolfgang Mulke

Heidelberg. In Zeiten der Corona-Beschränkungen fehlt vielen Menschen der Antrieb. Von Kreativität, einer springenden Idee, ganz zu schweigen. Rainer Holm Hadulla, Jahrgang 1951, ist Kreativitätsforscher. Der Psychiater und Psychoanalytiker lehrt und forscht an den Universitäten in Heidelberg und Santiago de Chile. Im Interview beantwortet er die wichtigsten Fragen zum "Kuss der Muse" in Corona-Zeiten. Wir erleben derzeit zwei gegensätzliche Phänomene: Einerseits entwickeln Unternehmen, Kulturschaffende oder Gastronomen viele neue Ideen für Geschäftsmodelle, andererseits klagen Heimarbeiter...

Jetzt weiterlesen?

Probemonat

9,90 € 0 € / 1. Monat
Unsere Empfehlung

Jahresabo

118,80 € 99 € / Jahr

2-Jahresabo

237,60 € 169 € / 2 Jahre

Wir bedanken uns für Ihr Vertrauen in unsere journalistische Arbeit.

Aktuelle Nachrichten, exklusive Berichte und Interviews aus Ostwestfalen-Lippe, Deutschland und der Welt von mehr als 140 Journalisten für Sie recherchiert.

Empfohlene Artikel

Newsletter abonnieren

Update zum Mittag

Erhalten Sie eine kompakte Übersicht von relevanten Themen aus Ostwestfalen und der Welt - direkt aus der Redaktion.


NW News

Jetzt installieren