Der Winter hat auch den deutschen Profifußball fest im Griff. In Bielefeld und Paderborn gab es zuletzt sogar Spielabsagen. Dennoch soll auch an diesem Wochenende trotz zweistelliger Minusgrade gespielt werden. - © picture alliance
Der Winter hat auch den deutschen Profifußball fest im Griff. In Bielefeld und Paderborn gab es zuletzt sogar Spielabsagen. Dennoch soll auch an diesem Wochenende trotz zweistelliger Minusgrade gespielt werden. | © picture alliance

NW Plus Logo SC Paderborn Sport bei Eiseskälte: Wo lauern die Gefahren und worauf gilt es zu achten?

Der Paderborner Sportmediziner Claus Reinsberger informiert vor dem eisigen SCP-Gastspiel in Hannover über die Gefahren von Leistungssport bei zweistelligen Minusgraden und hat auch ein paar wertvolle Tipps für Hobbysportler parat.

Frank Beineke

Paderborn. Auf den SC Paderborn wartet an diesem Freitag, 12. Februar, eines der kältesten Spiele der Vereinsgeschichte. Wenn der SCP um 18.30 Uhr im Zweitliga-Duell bei Hannover 96 gastiert, werden die Temperaturen im zweistelligen Minusbereich liegen. Einige Prognosen gehen sogar von minus 15 bis minus 20 Grad Celsius aus. Wir haben mit dem Paderborner Sportmediziner Claus Reinsberger darüber gesprochen, welche Gefahren solche Temperaturen für den menschlichen Körper darstellen können. Zudem erklärt der 46 Jahre alte ...

Jetzt weiterlesen?

Unsere Empfehlung

Ein Jahr NW+ lesen
und richtig sparen

118,80 € 99 € / Jahr
  • Alle Artikel frei
  • Günstiger Festpreis

Webabo abschließen und
einen Monat lang gratis lesen

9,90 € / Monat
  • Alle Artikel frei
  • Flexibel monatlich kündbar

Wir bedanken uns für Ihr Vertrauen in unsere journalistische Arbeit.

Aktuelle Nachrichten, exklusive Berichte und Interviews aus Ostwestfalen-Lippe, Deutschland und der Welt von mehr als 140 Journalisten für Sie recherchiert.

Newsletter abonnieren

Update zum Mittag

Erhalten Sie eine kompakte Übersicht von relevanten Themen aus Ostwestfalen und der Welt - direkt aus der Redaktion.