Millionen Kinder werden wegen der Corona-Pandemie in Deutschland per Homeschooling unterrichtet. - © picture alliance/dpa
Millionen Kinder werden wegen der Corona-Pandemie in Deutschland per Homeschooling unterrichtet. | © picture alliance/dpa

NW Plus Logo Coronavirus Wie Kinder und Schulen die Pandemie beeinflussen

Wie viel tragen Kinder zum Verlauf der Pandemie bei? Vieles deutet darauf hin: Treiber sind sie nicht.

Alexandra Stober

Berlin. Auf den ersten Blick scheint es ein großes kindliches Corona-Durcheinander zu sein: Studien, die nahelegen, dass die Jüngeren kaum zur Verbreitung des Virus beitragen – und solche, die darauf hindeuten, dass Kinder doch infektiöser sein könnten als vermutet. „Bei näherer Betrachtung widersprechen sich die Daten gar nicht", erklärt die Leiterin der Abteilung für Pädiatrische Pneumologie der Uni-Kinderklinik Bochum, Folke Brinkmann. Denn man muss stets berücksichtigen, zu welchem Zeitpunkt und in welchem Kontext diese erhoben wurden...

Jetzt weiterlesen?

Unsere Empfehlung

Ein Jahr NW+ lesen
und richtig sparen

118,80 € 99 € / Jahr
  • Alle Artikel frei
  • Günstiger Festpreis

Webabo abschließen und
einen Monat lang gratis lesen

9,90 € / Monat
  • Alle Artikel frei
  • Flexibel monatlich kündbar

Wir bedanken uns für Ihr Vertrauen in unsere journalistische Arbeit.

Aktuelle Nachrichten, exklusive Berichte und Interviews aus Ostwestfalen-Lippe, Deutschland und der Welt von mehr als 140 Journalisten für Sie recherchiert.

Newsletter abonnieren

Update zum Mittag

Erhalten Sie eine kompakte Übersicht von relevanten Themen aus Ostwestfalen und der Welt - direkt aus der Redaktion.


realisiert durch evolver group