NW News

Jetzt installieren

0
Bei schwerer Krankheitsausprägung ist der Gang zum Zahnarzt notwendig. - © Pixabay
Bei schwerer Krankheitsausprägung ist der Gang zum Zahnarzt notwendig. | © Pixabay

Schmerzhafte Erkrankung Kreidezähne: In NRW sind besonders viele Kinder betroffen

Besonders in Nordrhein-Westfalen müssen wegen der Krankheit viele Sechs- bis Neunjährige zur zahnärztlichen Behandlung. Wenn es soweit kommt, sollen sich Eltern aber keine Vorwürfe machen.

29.12.2020 | Stand 29.12.2020, 17:06 Uhr

Düsseldorf (dpa/nit). Gelb oder bräunlich verfärben sich die Kinderzähne - manche sind so porös, dass sie zerbröseln: Wenn Kinder wegen Kreidezähnen zum Zahnarzt müssen, bedeutet das meist Schmerzen. Im vergangenen Jahr waren 10,2 Prozent der Sechs- bis Neunjährigen in NRW deswegen in Behandlung. Damit ist das Land bundesweit Spitzenreiter, wie aus einer Studie der Krankenkasse Barmer hervorgeht.

Newsletter abonnieren

Update zum Mittag

Erhalten Sie eine kompakte Übersicht von relevanten Themen aus Ostwestfalen und der Welt - direkt aus der Redaktion.