Ein neues Nasenspray soll das Infektionsrisiko verringern können. - © Symbolbild: Jemima Wittig
Ein neues Nasenspray soll das Infektionsrisiko verringern können. | © Symbolbild: Jemima Wittig

NW Plus Logo Soll Virenübertragung verhindern Universität entwickelt Nasenspray gegen Corona-Infektion

Laut einer Mitteilung haben Forscher ein Nasenspray entwickelt, das das Risiko einer Infektion mit dem Coronavirus verringern könne. Mediziner aus OWL sind skeptisch und fordern eine fundierte Studie.

Alexander Graßhoff
Jemima Wittig

Birmingham. Die Nachricht klingt zu schön, um wahr zu sein. Die Universität Birmingham in Großbritannien schreibt am Donnerstag in einer Pressemitteilung, dass Forscher der Hochschule ein Nasenspray entwickelt haben, dass vor einer Infektion mit dem Coronavirus schützen soll. Hintergrund ist die Aufnahme des Virus in den Körper, die hauptsächlich über die oberen Atemwege erfolgt. Laut Mitteilung hätten die Wissenschaftler Mittel verwendet, die in Europa, Großbritannien und den USA bereits zugelassen seien...

Jetzt weiterlesen?

Unsere Empfehlung

Ein Jahr NW+ lesen
und richtig sparen

118,80 € 99 € / Jahr
  • Alle Artikel frei
  • Günstiger Festpreis

Webabo abschließen und
einen Monat lang gratis lesen

9,90 € / Monat
  • Alle Artikel frei
  • Flexibel monatlich kündbar

Wir bedanken uns für Ihr Vertrauen in unsere journalistische Arbeit.

Aktuelle Nachrichten, exklusive Berichte und Interviews aus Ostwestfalen-Lippe, Deutschland und der Welt von mehr als 140 Journalisten für Sie recherchiert.

Newsletter abonnieren

Update zum Mittag

Erhalten Sie eine kompakte Übersicht von relevanten Themen aus Ostwestfalen und der Welt - direkt aus der Redaktion.