Hände desinfizieren: Krankenhaushygieniker Johannes Kleideiter steht im Eingangsbereich des Klinikums Bielefeld Mitte. - © Andreas Zobe
Hände desinfizieren: Krankenhaushygieniker Johannes Kleideiter steht im Eingangsbereich des Klinikums Bielefeld Mitte. | © Andreas Zobe

NW Plus Logo Schutz in der Krise Worauf es beim Kauf eines wirksamen Desinfektionsmittels ankommt

Die kleinen Plastikfläschen sind längst nicht mehr aus dem Alltag wegzudenken. Doch wie wird das Mittel richtig angewendet und welches schützt vor den Coronaviren?

Katharina Thiel

Bielefeld. "Durch die Corona-Pandemie haben Desinfektionsmittel den Alltag erobert." Das sagt einer, der es wissen muss. Johannes Kleideiter ist Krankenhaushygieniker am Klinikum Bielefeld. Er und seine Kollegen sind dafür zuständig, dass die Einhaltung der hygienischen Standards nach den Richtlinien des Robert-Koch-Instituts überwacht und gesetzliche Vorschriften umgesetzt werden. Beim Thema Desinfektion unterscheidet er zwischen einer Reinigung, bei der Mikroorganismen von einer Oberfläche entfernt werden und einer echten Desinfektion, die Erreger abtöten soll...

Jetzt weiterlesen?

Webabo abschließen und 1. Monat gratis lesen

9,90€/Monat
  • Alle Artikel frei
  • Flexibel monatlich kündbar

Jahresabo abschließen und dauerhaft sparen

99€/Jahr
  • Alle Artikel frei
  • 19,80€ im Jahresabo sparen

realisiert durch evolver group