0
Eine Kinderärztin impft einen kleinen Jungen. - © picture alliance / dpa Themendienst
Eine Kinderärztin impft einen kleinen Jungen. | © picture alliance / dpa Themendienst

Barmer Arzneimittelreport Trotz aller Warnungen: Immer mehr Kinder in NRW ohne Impfschutz

Seit dem Jahr 2011 ist in NRW der Anteil der Zwei- bis Sechsjährigen ohne jegliche Impfung gestiegen. Ärztekammer-Präsident Windhorst fordert für alle Bundesbürger Pflicht zum Impfcheck

Andrea Frühauf
18.11.2019 | Stand 18.11.2019, 13:24 Uhr

Düsseldorf. Experten schlagen Alarm. Immer mehr Kinder in NRW sind nach neuesten Zahlen völlig ohne Impfschutz. Mehr als 10.200 Kinder in NRW waren im Jahr 2017 ungeimpft. Sie haben nicht die 13 von der Ständigen Impfkommission (STIKO) empfohlenen Impfungen erhalten. Das zeigen nun veröffentlichte NRW-Daten aus dem Barmer Arzneimittelreport 2019. Zwar erzielt NRW demnach im Vergleich zu den meisten anderen Bundesländern höhere Impfquoten bei jungen Kindern. Dennoch gibt es hier einen Negativtrend bei den Immunisierungen.

Newsletter abonnieren

Update zum Mittag

Die neuesten Entwicklungen und wichtigsten Hintergründe zum Ausbruch von Covid-19 und Neuigkeiten aus OWL und der Welt.

Wunderbar. Fast geschafft!

realisiert durch evolver group