0
Nase richten, Kinn verändern, Lippen voller machen: Viele junge Menschen sind mit ihrem Äußeren unzufrieden. 
 - © picture alliance / imageBROKER
Nase richten, Kinn verändern, Lippen voller machen: Viele junge Menschen sind mit ihrem Äußeren unzufrieden.

| © picture alliance / imageBROKER

"Hype um Schönheitskult" Ärztepräsident fordert Verbot von Schöhnheits-OPs für Jugendliche

19.10.2019 | Stand 19.10.2019, 11:29 Uhr

Berlin/Bielefeld. Der Präsident der Bundesärztekammer, der Bielefelder Hausarzt Klaus Reinhardt, fordert ein generelles Verbot von Schönheitsoperationen bei Minderjährigen. Das Werbeverbot für solche OPs bei Jugendlichen, das Gersundheitsminister Jens Spahn (CDU) plant, sei zwar richtig, so Reinhardt, reiche aber nicht weit genug: "Ohne medizinischen Grund gehören Jugendliche nicht unters Messer."

Mehr zum Thema



Newsletter abonnieren

NW Newsletter - die wichtigsten News

Mit meiner Anmeldung zum Newsletter stimme ich der Werbevereinbarung zu.

© Zeitungsverlag Neue Westfälische GmbH & Co. KG