Leila Lowfire gönnt sich ein Bad im See.  - © MG RTL D / Arya Shirazi
Leila Lowfire gönnt sich ein Bad im See.  | © MG RTL D / Arya Shirazi

Fernsehen Dschungelcamp-Auftakt: Nackte Brüste, Gekreische, Maden und Stierpenisse

Unsere Autorin hat die erste Folge des Dschungelcamps gesehen, damit Sie es nicht tun müssen.

Bielefeld. 11. Januar, 12 Stars, 13. Staffel. Mit Gruselmusik begrüßt RTL seine Zuschauer zum Dschungelcamp 2019. Der Vorspann ist gespickt mit Maden, Spinnen und Schlangen. Spätestens jetzt weiß jeder, wohin die Reise auch in diesem Jahr geht. Legen Sie Ihr Frühstück beiseite, liebe Leser. Sonst garantieren wir für nichts. Bevor es aber leckere Mahlzeiten für die Promis zu mampfen gibt, werden die ersten Kandidaten vorgestellt. Ein Porno-Star, ein ehemaliges Bachelorette und "Bachelor in Paradies"-Sternchen und ein "Adam und Eva"-Kandidat. Es ist 21.30 Uhr und man hat schon nackte Brüste, Yachten und Muskelpakete gesehen. Sind jetzt alle Klischees bedient? Alle Bedürfnisse befriedigt? Schade, es ist noch nicht vorbei und ich noch nicht erlöst. Weiter geht es mit einem heulenden Top-Model und der Alf-Stimme, der "einfach mal ein Abenteuer erleben will". Auch wenn es das letzte ist. Ah okay. Sorry, aber wir haben jetzt keine Zeit für sowas. Als nächstes kommt Leila mit ihrem Sex-Podcast. Neue Brüste, neues (Liebes-)Glück? Sie würde auch Hoden trinken. Oder schlucken. Na dann. Weitere Vorstellungen folgen. Kann es jetzt endlich mit dem Plot losgehen? Die Dschungelprüfungen eins bis drei Na bitte. Während die erste Gruppe in den Dschungel geflogen wird, müssen sieben Teilnehmer auf einem Turm in über 100 Metern Höhe über einen Steg gehen. Und ich hatte mich auf Kakerlaken gefreut. Dafür wurde geschrien. "Oh mein Gooooott". "Scheeeeiiißeee!" Und so weiter. Sie wissen schon. Erstes Drama kommt auf, als die Heulsuse Gisele direkt panisch losflennt und dann flüstert:"Ich bin ein Star holt mich hier raus". Peter Orloff hat die Dschungel-Prüfung übrigens bestanden. Falls irgendwen aus OWL das an dieser Stelle interessiert. Jetzt wird es auch endlich mal ein bisschen eklig. Die anderen vier "Promis" müssen in ihrer ersten Prüfung kleine Bälle mit dem Mund aus Behältern mit Kakerlaken, Maden und Schleim fischen. Doch damit nicht genug. Nach der Ankunft der ganzen Mannschaft im Camp müssen alle in die Dschungelkantine. Auf der Speisekarte steht diesmal Dschungel-Pizza mit pürierten und getrockneten Mehlwürmern, dazu Tomatensoße aus pürierter Emuleber und Blut sowie Stierpenis in Scheiben als Salami. Noch mehr nackte Brüste Anschließend gibt es Dschungel-Schnitzel bestehend aus pürierter Lammzunge in Fliegenlarven paniert. Als Pommes dienen lebendige Witchetty-Maden, der Gurkensalat ist aus Seegurke und das Dressing aus Kotzfrucht. Die Frikadellen sind Schweinehoden. Der Senf pürierte Kakerlaken und der Kartoffelsalat ist Kotzfrucht. Und zum Nachtisch gibt es Wackelpudding aus grüner Gelatine gemischt mit Kuh-Urin und gespickt mit einem Fischauge. Die Vanillesoße ist Schweinesperma. Guten Appetit. Und sonst noch? Es gibt noch einmal nackte Brüste zu sehen, denn Leila Lowfire geht im Weiher duschen. Bei dem Anblick kann vielleicht so mancher Zuschauer die Leckereien aus der Küche vergessen. Ich nicht, mich schüttelt es bei den Würgegeräuschen immer noch. Somit war dies die erste und letzte Dschungel-Folge, die ich je in meinem Leben gesehen habe. Danke, liebe Kollegen. Übernehmt ihr! P.S. In die nächste Dschungel-Prüfung muss Gisele. Auf einen neuen Heulanfall.

realisiert durch evolver group