0
Ein Video von Rapper Marteria sorgt für Ärger.  - © picture alliance/Eventpress
Ein Video von Rapper Marteria sorgt für Ärger.  | © picture alliance/Eventpress

Tiere & Natur Wegen Tierquälerei: Rapper Marteria zahlt 5.000 Euro

Der Musiker hatte Fische aus einem Teich gefischt und sie anschließend wieder freigelassen. Nach Ansicht von "Peta" ist das Tierquälerei.

Matthias Schwarzer
02.02.2018 | Stand 02.02.2018, 15:23 Uhr

Rostock. Das war keine gute Idee: Für sein YouTube-Video "One Night in Würzburg" hat Rapper Marteria mehrere Karpfen mit einem Kescher aus einem Teich gefischt und sie anschließend wieder zurück ins Wasser gelassen. Das verstößt nach Auffassung der Tierschutzorganisation Peta und der Staatsanwaltschaft Würzburg gegen das Tierschutzgesetz. Peta verklagte Marteria nach Erscheinen des Videoclips im Sommer 2017 wegen Tierquälerei.

realisiert durch evolver group