Nahrung Metallsplitter: Rossmann ruft Maiswaffeln und Kindermüslis zurück

Metallteile in den Waffeln können zu ernsthaften Verletzungen führen

Hannover (dpa). In den gesalzenen Maiswaffeln der Marke Genuss Plus und in  Maiswaffeln mit Meersalz der Marke Enerbio können Metallsplitters stecken. Diese können zu ernsthaften Verletzungen im Mund- und Rachenraum sowie zu inneren Verletzungen oder Blutungen führen. Die Drogeriemarktkette Rossmann hat Waffeln zurückgerufen. Die Mindesthaltbarkeitsdaten bei den Genuss-Plus-Waffeln (EAN 4305615416403) sind der Mitteilung zufolge der 1. Oktober und der 22. November und bei den Enerbio-Waffeln (EAN 4305615186726) sind es der 29. Oktober und der 7. Dezember. Laut dem Amt für Lebensmittelsicherheit sind alle Bundesländer betroffen. Apfelstiele in Müslis für Babys und Kinder Rossman ruft zudem die Artikel „Babydream Baby-Müsli & Babydream Kinder-Früchtemüsli" zurück. Wie das Unternehmen mitteilt, können sich in den genannten Produkten Teile von Apfelstielen befinden. Rossmann bittet darum, alle Packungen des Babydream Baby-Müslis (EAN 4305615541662, Mindesthaltbarkeitsdatum 18.12.2019) sowie Babydream Kinder-Früchtemüslis (EAN 4305615649023, Mindesthaltbarkeitsdatum 19.12.2019) in die Verkaufsstellen zurückzubringen. Nach Angaben der Internetplattform produktwarnung.eu werden in Deutschland jede Woche im Schnitt zwei Lebensmittel zurückgerufen. Verbraucherschützer appellieren an den Handel, konsequenter und einheitlicher über Lebensmittelwarnungen zu informieren. Bislang sei die Informationspolitik lückenhaft.

realisiert durch evolver group