Roger Federer - © Foto: Marijan Murat
Roger Federer trifft auf Guido Pella. | © Foto: Marijan Murat

ATP Stuttgart Tennisstar Federer trifft im Viertelfinale auf Pella

Stuttgart - Tennisstar Roger Federer trifft im Viertelfinale des ATP-Turniers in Stuttgart auf Guido Pella.

Der Argentinier gewann am Donnerstag sein Achtelfinal-Match gegen den indischen Qualifikanten Prajnesh Gunneswaran mit 7:6, 6:3 und fordert den 20-fachen Grand-Slam-Sieger aus der Schweiz heraus. Der 36-jährige Federer will die mit 729.340 Euro dotierte Rasen-Veranstaltung auf dem Stuttgarter Killesberg bei seiner dritten Teilnahme zum ersten Mal gewinnen. Sein Auftaktmatch hatte der topgesetzte Profiin drei Sätzen gegen den Hamburger Mischa Zverev für sich entschieden.

Derweil bezwang der an Nummer acht gesetzte Spanier Feliciano Lopez den Franzosen Gilles Simon mit 7:6 (8:6), 6:4. Im Viertelfinale trifft der 36-Jährige auf den Sieger der Partie zwischen dem an Nummer vier gesetzten Australier Nick Kyrgios und den French-Open-Achtelfinalisten Maximilian Marterer aus Nürnberg.

Links zum Thema
Tableau MercedesCup
Spielerfeld MercedesCup
ATP-Profil Marterer

Copyright © Neue Westfälische 2018
Copyright © dpa - Deutsche Presseagentur 2018
Texte und Fotos von nw.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.

Kommentare

Die Kommentarfunktion für diesen Artikel ist deaktiviert.

nw.de bietet Ihnen unter vielen Artikeln und Themen die Gelegenheit, Ihre Meinung abzugeben, mit anderen registrierten Nutzern zu diskutieren und sich zu streiten. nw.de ist jedoch kein Forum für Beleidigungen, Unterstellungen, Diskriminierungen und rassistische Bemerkungen. Deshalb schalten wir bei Artikeln über Prozesse, Straftaten, Demonstrationen von rechts- und linksradikalen Gruppen, Flüchtlinge usw. die Kommentarfunktion aus. Näheres dazu lesen Sie in unseren Nutzungsbedingungen für die Kommentarfunktion (Netiquette) und in dem Kommentar unseres Chefredakteurs Thomas Seim zur Meinungsfreiheit im Forum der NW.

realisiert durch evolver group