So sieht's Rocker "Es macht momentan einfach nur Spaß"

Karl Rocker tut seine Meinung zu seinem Lieblingsverein kund

Karl Rocker

Hallo liebe Fans des SC Paderborn! Etwas spät melde ich mich nun auch aus der Sommerpause zurück. Die ersten fünf Spieltage sind bereits gespielt, die zweite Runde im DFB-Pokal erreicht und das Liga-Heimspiel gegen den SV Meppen steht am heutigen Freitagabend vor der Tür. Es ist überflüssig, den Gegner zu analysieren. Ich möchte lieber über unsere Mannschaft und deren Entwicklung schreiben. Zugegeben: Nach der ersten Partie hatte ich noch ein komisches Gefühl. Sicherlich ist ein Auswärtspunkt ein viel versprechender Auftakt. Und vier erzielte Tore sind bemerkenswert. Doch die Art und Weise, wie beim 4:4 in Halle zwei Zähler verschenkt wurden, machte mir schon etwas zu schaffen. Doch die Formkurve des SCP zeigte weiter nach oben und gipfelte in einem überragenden 5:0-Heimsieg gegen Großaspach. Das letzte Spiel zeigte allerdings, was dem SCP in Zukunft drohen könnte. Unsere Gegner werden sich wohl mehr und mehr auf die offensive und frische, aber auch kraftraubende Spielweise unserer Mannschaft einstellen und eher defensiv agieren. Doch wenn man als Spitzenmannschaft bestehen will - und genau so tritt der SCP bisher auf - müssen auch solche Spiele gewonnen werden. Kommt Zeit, kommt Rat. Auf jeden Fall können wir uns auf eine sehr interessante Saison freuen. Apropos Saison: Was, bitte schön, haben Steffen Baumgart und Markus Krösche eigentlich aus diesem Team gemacht? Mit welchem Zauber hat dieses Duo die Mannschaft belegt - und vor allem belebt? Liefen Ben Zolinski und Sven Michel, um nur zwei Spieler der vergangenen Spielzeit zu nennen, in der Saison 2016/17 fast immer ihrer Form hinterher, so entwickeln sie sich nun zu Erfolgsgaranten. Aber auch die Abwehr scheint sich nach den anfänglichen Schwierigkeiten und Abstimmungsproblemen gefunden zu haben. Und so absolvierten unsere Paderborner Jungs zuletzt in Erfurt das zweite Spiel in Folge ohne Gegentreffer. Zu weit möchte ich an dieser Stelle dennoch nicht denken. Momentan macht es einfach nur Spaß. Es macht Spaß, zuzuschauen. Es macht Spaß, dieses Team zu unterstützen. Und es macht Spaß, Spiele zu gewinnen. Und gerade dieses Gefühl ist im Laufe der letzten beiden Horror-Spielzeiten nahezu gänzlich verloren gegangen. Nun geht es in den sechsten Spieltag. Hoffen wir, dass die Erfolgsserie weiter hält und unterstützen wir diese tolle Mannschaft. Mit Leidenschaft und Spaß sowie mit vielen Träumen und Hoffnungen, die ich immer noch nicht aussprechen möchte. Daher: Auf geht?s Paderborner Jungs! Mit Spaß und Leidenschaft zum nächsten Sieg! Mit uns!

realisiert durch evolver group