SC Paderborn mit gerechtem Unentschieden im letzten Test

SC Paderborn - Aston Villa 1:1

SC Paderborn mit gerechtem Unentschieden im letzten Test - © SC Paderborn
SC Paderborn mit gerechtem Unentschieden im letzten Test | © SC Paderborn

Paderborn (hakl/brm). Gleich drei Sommerverpflichtungen bot der SC Paderborn mit Trainer Andre Breitenreiter im letzten Test vor dem Start der 2. Bundesliga gegen den englischen Premier-League-Club Aston Villa in der Startelf auf.

Nach 22 Minuten steht es 1:0 für den SC Paderborn nach einer traumhaften Kombination über Brückner, Saglik und Bertels. Der geht mit dem Ball in den 16er und gibt ihn überlegt zu ten Voorde. Der hält seinen Fuß hin und verwandelt zum Führungstreffer. In der ersten Halbzeit verhielt sich Aston Villa eher passiv, der SC Paderborn stand sehr kompakt. Die Halbzeitführung der Breitenreiter-Elf war nicht unverdient.

Anzeige

Während Aston Villas Coach Paul Lambert zum Wiederanpfiff auf zehn Positionen gewechselt hat, kommt der SC Paderborn unverändert aus der Kabine. In der 58. Minute erzielt Weimann für Aston Villa den Ausgleich. Vorgelegt hatte Carruthers und Kruse war machtlos. Trainer Breitenreiter nutzte die 62. Spielminute zum Wechsel: Für Vranic und Kachunga kamen Zeitz und Meha. In der 69. Minute glänzte Kruse, als er einen Schuss von Weimann um den Pfosten lenkt.

In der 77. Minute dann der zweite Doppelwechsel bei SC Paderborn: Krösche und Sane ersetzen Demme und Saglik. Erneuter Wechsel in der 82. Minute: Bertels, Wemmer und Brückner verlassen den Platz. Neu sind Scheffer, Heinloth und Vucinovic.

Das Spiel endete mit einem gerechten 1:1-Unentscheiden. Vor allem die erste Halbzeit machte Lust auf den Saisonstart am nächsten Samstag gegen Kaiserslautern.

André Breitenreiter nach dem Spiel: "Mit der ersten Halbzeit bin ich sehr zufrieden. Da haben wir viel umgesetzt, was wir uns vorgenommen haben, und zwar ein aggressives Spiel gegen den Ball und schnelles Umschalten bei Ballbesitz. Im zweiten Durchgang waren wir passiver, das war mir etwas zu wenig. Anhand der Torchancen hätten wir dennoch gewinnen müssen".

Der SC Paderborn testete vor dem Zweitliga-Auftakt gegen Aston Villa. - © FOTO: MARC KÖPPELMANN
Der SC Paderborn testete vor dem Zweitliga-Auftakt gegen Aston Villa. | © FOTO: MARC KÖPPELMANN

Uwe Hünemeier: "Wir haben uns in jedem Testspiel gesteigert. Die Laufwege passen immer besser. Gerade in der ersten Hälfte sind wir heute richtig gut aufgetreten. Aus meiner Sicht sind wir gut gerüstet für den Auftakt gegen Kaiserslautern".

SC Paderborn: Kruse - Bertels (Scheffer 82.), Hünemeier, Amedick, Wemmer (Heinloth 82.)  - Demme (Krösche 77.), Vranic (Zeitz 62.) - Brückner (Vucinovic 82.), Kachunga Meha 62.) - Saglik (Sane 77.), ten Voorde

Anzeige
Anzeige

Kommentare

Anzeige
Anzeige


realisiert durch evolver group