Personalplanung in Paderborn geht voran

Nach Verlängerung mit Lück steht Brückner im Fokus

Personalplanung in Paderborn geht voran - © SC Paderborn
Personalplanung in Paderborn geht voran | © SC Paderborn

Paderborn. Personelle Weichenstellung vor dem Gastspiel beim FC St. Pauli (Mo. 20.15 Uhr Millerntor, live bei Sport1). Daniel Lück bleibt dem Torwart-Team des SC Paderborn auch in der Saison 2013/14 erhalten. Der Fußball-Zweitligist gab gestern bekannt, dass der Kontrakt mit dem 21-Jährigen um ein weiteres Jahr verlängert worden sei.

"Daniel hat sein Potenzial für die 2. Bundesliga in den vergangenen Monaten unter Beweis gestellt, sein Ehrgeiz und sein Talent erhöhen die Qualität im Team", zeigte sich Cheftrainer Stephan Schmidt nach dem Vollzug vollends zufrieden. Von "einer guten Lösung, über die wir froh sind", spricht auch Paderborns Manager Sport.

Anzeige

Im Vertragswesen des Vereins beackert Michael Born zurzeit noch weitere Baustellen. Seit Monaten steht eine Einigung mit Daniel Brückner im Raum. Gut möglich aber, dass sich diese Personalie aktuell in einer brandheißen Phase befindet. Jedenfalls parkte am Rande des SCP-Trainingsgeländes am gestrigen Mittwoch eine Luxuskarosse mit Schweizer Kennzeichen, dessen Eigner ein gewisser Ali Bulut ist. Das ist Brückners Spielerberater, der gemeinsam mit Born die Nachmittags-Übungseinheit live verfolgte.

Auch Keeper Nr. 3 Buchert soll bleiben

Allerdings rechnete der Manager Sport auch gestern noch nicht mit einer umgehenden Entscheidung. Wohl aber "in den nächsten Tagen". Höchstwahrscheinlich werden zeitnah auch zwei Fliegen mit einer Klappe geschlagen, den Bulut ist darüber hinaus auch der Berater von Nico Burchert. Die Vertragsverlängerung mit dem Schlussmann, der wegen seines Verletzungspechs in der Paderborner Torhüter-Hierarchie zunächst nur noch als dritte Kraft geführt wird, ist laut Born ebenfalls auf einem "guten Weg".

Seit Monaten steht eine Einigung mit Daniel Brückner im Raum, in den kommenden Tagen soll eine Entscheidung fallen. - © FOTO: MARC KÖPPELMANN
Seit Monaten steht eine Einigung mit Daniel Brückner im Raum, in den kommenden Tagen soll eine Entscheidung fallen. | © FOTO: MARC KÖPPELMANN

SCP-Kapitän Markus Krösche (Rücken) mischte beim gestrigen Training wieder mit, während Tobias Feisthammel (Wade) zwar anwesend war, aber laut Coach – ebenso wie Jens Wissing (Sprunggelenk) – geschont wurde. Mit Philipp Hofmann (traf beim 3:2 der DFB-U-20-Auswahl gegen die Schweiz ins Schwarze), Markus Palionis (Litauen) und Alban Meha (fabrizierte ein traumhaftes Freistoßtor beim 4:1-Testspielerfolg über Litauen für Albanien) werden auch die drei Länderspielreisenden zum heutigen SCP-Training zurückerwartet.

Anzeige
Anzeige

Kommentare

Anzeige
Anzeige


realisiert durch evolver group