Wölfe besiegen SC Paderborn

Mahir Saglic erzielt Anschlusstreffer gegen Ex-Club

Wölfe besiegen SC Paderborn im Testspiel - © SC Paderborn
Wölfe besiegen SC Paderborn im Testspiel | © SC Paderborn

Paderborn. Bei Schneetreiben in der Volkswagen Arena zog sich der SC Paderborn im Testspiel gegen den Bundesligisten VfL Wolfsburg gut aus der Affäre. Den Anschlusstreffer bei der 1:2-Niederlage markierte Mahir Saglik gegen seinen früheren Verein. Besonders im Blickpunkt standen auch die Mittelfeld-Duelle zwischen Diego Demme und Diego.

Chef-Trainer Stephan Schmidt gab einigen Spielern längere Einsatzzeiten als zuletzt. So konnte sich Jens Wissing zunächst auf der linken Abwehrseite und nach dem Wechsel in der Innenverteidigung präsentieren. Auch Manuel Zeitz spielte im defensiven Mittelfeld durch; Deniz Naki und Deniz Yilmaz standen gut eine Stunde auf dem Rasen. In der Schlussviertelstunde kamen die Youngster Tim Welker und Sebastian Schonlau zum Einsatz.

Anzeige

Der Bundesligist ging nach 23 Minuten in Führung, ein Zuspiel von Patrick Helmes verwertete Thomas Kahlenberg zum 1:0. Drei Mal hatte Yilmaz die Gelegenheit zum Tor, in der 19. Minute wehrten die Wolfsburger seinen Schuss auf der Linie ab. Im zweiten Durchgang legte der VfL nach, der eingewechselte Yohandry Orozco traf aus 20 Metern genau in den Winkel. Dann konterte der SCP: Saglik erzielte nach einem Freistoß von Mario Vrancic den 2:1-Endstand.

Mahir Saglik erzielte den Anschlusstreffer für den SC Paderborn. - © FOTO: MARC KÖPPELMANN
Mahir Saglik erzielte den Anschlusstreffer für den SC Paderborn. | © FOTO: MARC KÖPPELMANN

"Das war ein sehr guter Test. Meine Spieler haben viel Spielfreude gezeigt und sich gut präsentiert. Das Tor haben wir uns als Mannschaft verdient. Ich freue mich für Mahir, der Treffer wird ihm Selbstbewusstsein für die Meisterschaftsrunde geben", meinte Schmidt nach dem Schlusspfiff. Aufgrund der guten Leistung bekommt das Team einen weiteren Tag trainingsfrei; am Montag startet die Vorbereitung auf das Auswärtsspiel beim FC St. Pauli (Ostermontag).

SC Paderborn 07: Kruse (46. Lück), Demme (75. Schonlau), Ziegler (75. Welker), Zeitz, Wemmer (75. Ornatelli), Yilmaz (63. Kachunga), Strohdiek (46. Bertels), Saglik, Brückner, Wissing, Naki (63. Vrancic).

Tore: 1:0 (23.) Kahlenberg, 2:0 (65.) Orozco, 2:1 (80.) Saglik

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige


realisiert durch evolver group