Paderborns Innenverteidiger Manuel Gulde. - © FOTO: MARC KÖPPELMANN
Paderborns Innenverteidiger Manuel Gulde. | © FOTO: MARC KÖPPELMANN

SC Paderborn plagen Verletzungssorgen nach Testspiel in Dornberg

Gulde zieht sich Muskelfaserriss zu

Paderborn. Das erste Testspiel beim Oberligisten TuS Dornberg hat für den Zweitligisten SC Paderborn mehrere Verletzungen nach sich gezogen. Am Schlimmsten habe es Manuel Gulde erwischt, teilte der Verein am Donnerstag mit.

Gulde war nach einer Viertelstunde der zweiten Halbzeit ausgewechselt worden. Beim Innenverteidiger wurde vom Mannschaftsarzt Dr. Matthias Porsch ein Muskelfaserriss diagnostiziert, so dass der Ex-Hoffenheimer nicht mit in das Trainingslager in der Türkei reisen wird.

Auch Innenverteidiger Christian Strohdiek und Stürmer Deniz Yilmaz zogen sich eine Blessur zu. Strohdiek müsse nach einem Schlag auf das Knie ebenso zwei Tage Trainingspause einlegen wie Yilmaz, der nach einem Schlag auf den Knöchel umknickte, heißt es vom SC Paderborn.

Ebenfalls eine längere Pause gibt es für Massimo Ornatelli. Der Rechtsfuß unterzieht sich noch im Januar einer Leistenoperation.

Anzeige

Copyright © Neue Westfälische 2016
Texte und Fotos von nw.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.

Teilen
Anzeige

Kommentare

Die Kommentarfunktion für diesen Artikel ist deaktiviert.

nw.de bietet Ihnen unter vielen Artikeln und Themen die Gelegenheit, Ihre Meinung abzugeben, mit anderen registrierten Nutzern zu diskutieren und sich zu streiten. nw.de ist jedoch kein Forum für Beleidigungen, Unterstellungen, Diskriminierungen und rassistische Bemerkungen. Deshalb schalten wir bei Artikeln über Prozesse, Straftaten, Demonstrationen von rechts- und linksradikalen Gruppen, Flüchtlinge usw. die Kommentarfunktion aus. Näheres dazu lesen Sie in unseren Nutzungsbedingungen für die Kommentarfunktion (Netiquette) und in dem Kommentar unseres Chefredakteurs Thomas Seim zur Meinungsfreiheit im Forum der NW.

Anzeige
realisiert durch evolver group