Die Paderborner in der Einzelkritik nach dem Kaiserslautern-Spiel

Strohdiek strahlt Sicherheit aus, Wemmer mit ungewohnten Fehlern

Lukas Kruse: Parierte in der Schlussminute einen Schuss von Hendrick Zuck mit einer Glanzparade und hielt den Punkt fest. Der von ihm angeblich verursachte Strafstoß war äußerst fragwürdig, Note 2-

Christian Strohdiek: Der Innenverteidiger klärte gegen Lauterns Offensive mehrfach konsequent und kompromisslos, 2-

Anzeige

Daniel Brückner: Als Linksverteidiger erneut eine gute Wahl. Sorgte auch für viel Gefahr in der Vorwärtsbewegung, 2-

Manuel Gulde: Lieferte in der Innenverteidigung eine grundsolide und fehlerlose Vorstellung ab, 3+

Markus Krösche: Der Kapitän zeigte seine bis dato wohl beste Saisonleistung im defensiven Mittelfeld. Glänzte vor allem im ersten Durchgang mit vielen Balleroberungen und präzisen Pässen, 3+

Tobias Kempe: Sorgte auf der linken offensiven Außenbahn für viel frischen Wind. Mehrfach Ausgangspunkt gefährlicher Situationen vor dem gegnersichen Tor, 3+

Anzeige
Seite 1 von 3
nächste Seite
Anzeige

Kommentare

Anzeige
Anzeige


realisiert durch evolver group