Heldt: Hofmann nur eine Saison beim SC Paderborn

Schalker haben ein Auge auf ihr Stürmer-Talent

Hofmann nur eine Saison

beim SC Paderborn - © SC PADERBORN
Hofmann nur eine Saison
beim SC Paderborn | © SC PADERBORN

Paderborn (-sg-). Nur eine Saison soll das Gastspiel von Philipp Hofmann beim Fußball-Zweitligisten SC Paderborn währen. "Philipp wird definitiv nach dem Jahr zurückkommen", sagte Horst Heldt, Manager des ausleihenden Bundesligisten FC Schalke 04 gegenüber der im Ruhrgebiet erscheinenden WAZ.

Die Schalker sind sich bewusst, dass sie ein Juwel unter Vertrag haben, das gerade den ersten Feinschliff im Profigeschäft erhält. "Er ist einfach ein Knipser. Einer, der im Strafraum lauert, der nicht viele Kontakte und viele Chancen braucht. Das haben wir schon längst erkannt", wird Heldt weiter in dem Bericht zitiert.

Anzeige

Eigentlich wollte der 19-Jährige auf Schalke bleiben und mit den Profis trainieren, um sich etwa die Tricks von Ausnahmestürmer Klaas-Jan Huntelaar abzuschauen. Doch er verwarf den Plan, um spielen zu können. "Die halbe zweite Liga wollte ihn", erklärt Heldt weiter. Hofmann, der aus dem sauerländischen Wenholthausen stammt, entschied sich für Paderborn und damit für ein ruhiges Umfeld und gute Einsatzchancen.

 - © FOTO: MARC KÖPPELMANN
Philipp Hofmann | © FOTO: MARC KÖPPELMANN

Offenbar nicht verkehrt. Hofmann gehört inzwischen zur Startformation, schoss in den letzten fünf Spielen vier Tore. Das bleibt den Schalkern nicht verborgen, denn sie lassen ihn laut WAZ immer wieder von ihren Scouts bei Paderborner Spielen beobachten.

"Er ist jung, er muss noch viel lernen, aber wenn er sich so weiter entwickelt, dann kann er eine große Karriere machen", ist Heldt überzeugt.

Anzeige
Anzeige

Kommentare

  1. Unsere Texte können Sie nach wie vor in die sozialen Netzwerke (Facebook, Twitter und Google+) teilen oder direkt per E-Mail versenden.

  2. Bei den bereits veröffentlichten Kommentaren können Sie bei "Mouse over" der rechten Seite entscheiden, ob Sie den Kommentar so gut finden, dass Sie ihm einen "Daumen hoch" schicken wollen. Dann klicken Sie bitte auf den entsprechenden Button.

    Wollen Sie auf einen Kommentar antworten, nutzen Sie den zweiten Button.

    Haben Sie einen Kommentar gelesen, der Ihrer Ansicht nach nicht unseren Nutzungsbedingungen entspricht, können Sie diesen mit dem „Megaphon“-Button melden. Die Redaktion prüft den Kommentar und sperrt ihn gegebenenfalls.

Anzeige
Anzeige


realisiert durch evolver group