Phillip Tietz im Video-Interview. - © Screenshot: NW/KB Marketing
Phillip Tietz im Video-Interview. | © Screenshot: NW/KB Marketing

SC Paderborn SCP-Neuzugang Phillip Tietz: "Als wäre ich schon Monate hier"

Der 20-Jährige über den Teamgeist beim SCP, seine Vorfreude auf den Konkurrenzkampf und das Pokalspiel gegen Bayern München.

Björn Vahle

Paderborn. Phillip Tietz kam als Neuzugang vor nicht einmal zwei Wochen zum Drittliga-Spitzenreiter - aus seiner Geburtsstadt in eine funktionierende Mannschaft. Seine neuen Kollegen haben ihm den Einstieg aber wohl erleichtert. "Es fühlt sich an, als wäre ich schon Monate hier." Der auf Hochtouren laufenden Offensive soll er weitere Impulse geben. "Letztlich stellt der Trainer auf", sagt Tietz, er wisse die Konkurrenz zu schätzen, will sich weiterentwickeln - und als Konkurrenzspieler auch die Kollegen zu Höchstleistungen anstacheln. Wie sich Steffen Baumgart von Torsten Lieberknecht unterscheidet, mit welchem SCP-Kollegen er sich gut versteht und was er zum Pokallos sagt:

realisiert durch evolver group