Kurze Pause: Cheftrainer Steffen Baumgart bittet die Spieler des SC Paderborn schon am 2. Januar wieder zur ersten Trainingseinheit im neuen Jahr. - © Marc Köppelmann
Kurze Pause: Cheftrainer Steffen Baumgart bittet die Spieler des SC Paderborn schon am 2. Januar wieder zur ersten Trainingseinheit im neuen Jahr. | © Marc Köppelmann

SC Paderborn SCP: Winterpause ohne Trainingslager

SC Paderborn bereitet sich erneut im eigenen Trainingszentrum auf die zweite Saisonhälfte vor

Hartmut Kleimann

Paderborn. Die Winterpause ist kurz, denn schon am kommenden Dienstag, 2. Januar, bittet Cheftrainer Steffen Baumgart die Spieler des SC Paderborn schon wieder zur ersten Trainingseinheit im neuen Jahr. Und auch die Vorbereitung auf den zweiten Saisonteil ist kurz. Schon am Samstag, 20. Januar, steht das erste Pflichtspiel beim Chemnitzer FC auf dem Programm.So bereitet sich der SCP angesichts eines hervorragenden Trainingszentrums mit beheizten Plätzen in heimischen Gefilden auf das Restprogramm der Rückrunde mit weiteren 18 Punktspielen vor. Das handhaben nicht alle Drittligisten so, weil auch viele davon eben nicht über so ein hervorragendes Trainingszentrum verfügen. Einige zieht es deshalb auf der Suche nach optimalen Trainingsbedingungen in den sonnigen Süden. Nachfolgend die Aktivitäten aller Drittligisten im Überblick: 1. FC Madgeburg: Auftakt am 2. Januar, 5. Jan. Hallenturnier in Magdeburg, 6. bis 9. Jan. Kurztrainingslager in England mit Testspielen gegen Fleetwood Town und Bolton Wanderers. Am 14. Januar testet der FC gegen Energie Cottbus. Chemnitzer FC: Auftakt am 2. Januar, 6. Januar Hallenturnier in Zwickau, Trainingslager vom 7. bis 14. Januar in Salou (Spanien). FC Jena: Auftakt am 3. Januar, Testspiele gegen Jahn Regensburg (6. Jan.) und SV Babelsberg (13. Jan.). Trainingslager vom 8. bis 12. Januar in Barsinghausen. FC Rot-Weiß Erfurt: Auftakt am 3. Januar, Trainingslager vom 8. bis 15. Januar in der Türkei, dazu Teilnahme an zwei Hallenturnieren und ein Testspiel gegen Erzgebirge Aue (16. Jan.). Fort. Köln: Auftakt am 4. Januar, kein Trainingslager, ein Hallenturnier und zwei Testspiele (10. Jan. TuS Marialinden, 13. Jan. Bor. Dortmund II). FSV Zwickau: Auftakt am 2. Januar, kein Trainingslager, ein Hallenturnier und ein Testspiel (9. Jan. ZFC Meuselwitz). Hallescher FC: Auftakt am 3. Januar, kein Trainingslager, ein Hallenturnier, zwei Testspiele. Hansa Rostock: Auftakt am 2. Januar, kein Trainingslager, vier Testspiele (5. Jan. Dynamo Schwerin, 7. Jan. Blekitni Stargard, 10. Jan. TSG Neustrelitz, 13. Jan. Sønderjysk Elitesport). Karlsruher SC: Auftakt am 2. Januar, 6. bis 13. Januar Trainingslager in Rota (Spanien), zwei Testspiele. SC Preußen Münster: Auftakt am 3. Januar, kein Trainingslager, zwei Testspiele (6. Jan. Bayer Leverkusen, 13. Jan. KFC Uerdingen). SG Sonnenhof Großaspach: Auftakt am 3. Januar, kein Trainingslager, drei Testspiele (6. Jan. SSV Ulm, 10. Jan. TSG Backnang, 13. Jan. Jahn Regensburg). Sportfreunde Lotte: Auftakt am 2. Januar, Trainingslager offen, ein Hallenturnier zwei Testspiele (13. Jan. Bayer Leverkusen, 14. Jan. Wuppertaler SV). SpVgg Unterhaching: Auftakt am 4. Januar, Trainingslager 7. bis 14. Januar Cadiz (Spanien), zwei Testspiele (5. Jan. 1. FC Heidenheim, 17. Jan. Bayern München II). SV Meppen: Auftakt am 2. Januar, Trainingslager 8. bis 14. Januar Belek (Türkei), ein Hallenturnier, zwei Testspiele). SV Wehen Wiesbaden: Auftakt am 2. Januar, Trainingslager 7. bis 14. Januar Oliva Nova (Spanien), zwei Testspiele. SV Werder Bremen II: Auftakt am 2. Januar, Trainingslager 3. bis 10. Januar Marbella (Spanien). VfL Osnabrück: Auftakt am 2. Januar, Trainingslager 4. bis 11. Januar Huelva (Spanien), drei Testspiele.  VfR Aalen: Auftakt am 4. Januar, kein Trainingslager, drei Testspiele. Würzburger Kickers: Auftakt am 4. Januar, Trainingslager 4. bis 14. Januar La Manga (Spanien), zwei Testspiele.

realisiert durch evolver group