Die beiden Trainer Jeff Saibene und Steffen Baumgart sind die Erfolgsgaranten für den Erfolg der beiden ostwestfälischen Profiklubs. - © Christian Weische / Marc Köppelmann
Die beiden Trainer Jeff Saibene und Steffen Baumgart sind die Erfolgsgaranten für den Erfolg der beiden ostwestfälischen Profiklubs. | © Christian Weische / Marc Köppelmann

Arminia / SCP Saibene und Baumgart - Die Trainer setzen die Signale

Fußball: Die Trainer der Bielefelder Arminen und des SC Paderborn sorgen für den rasanten Umschwung von Kellerteams zu Spitzenmannschaften in ihren Spielklassen

Frank Beineke
Jörg Fritz

Bielefeld/Paderborn. 
Ungeschlagen mit zehn Punkten auf dem dritten Platz in der 2. Bundesliga. 
Die Region OWL staunt über Arminia Bielefeld. Tabellenführer mit 16 Punkten nach sechs Meisterschaftsspielen in der 3. Liga. Der SC Paderborn schreibt nach einer langen Frustphase endlich wieder 
positive Schlagzeilen. Verantwortlich für diesen sportlichen Wandel sind die Trainer Jeff Saibene (Arminia) und Steffen Baumgart (SCP). Jörg Fritz und Frank Beineke beschreiben die beiden 
Fußballlehrer, die mit ihren Qualitäten Begeisterung bei den Fans in beiden Lagern ausgelöst haben. Geboren Jeff Saibene wurde am 13. September 1968 in Luxemburg geboren. Er ist verheiratet mit Anja und hat zwei Söhne (Julian und Jason). Steffen Baumgart wurde am 5. Januar 1972 in Rostock geboren. Lebensmittelpunkt seiner Familie ist Berlin. Dort wohnt er mit Ehefrau Katja, zwei Töchtern (11/16) und einem Sohn (18). Stationen als Spieler Als Spieler trug Jeff Saibene die Trikots von Standard Lüttich, FC Aarau, Old Boys Basel, FC Locarno und Swift Hesperange. Zwischen 1986 und 2001 bestritt Saibene insgesamt 64 Einsätze für die Nationalmannschaft von Luxemburg. In der Jugend kickte Baumgart in Rostock und Schwerin. Für Rostock, Wolfsburg und Cottbus bestritt er 225 Erstliga-Spiele. Hinzu kommen 142 Zweitliga-Partien. Seine Karriere ließ er der Stürmer 2011 beim SV Woltersdorf in der siebten Liga ausklingen. Stationen als Trainer Als Trainer tätig war Jeff Saibene für den FC Thun (Co-Trainer), FC Aarau, Luxemburg U 21, FC St. Gallen und den FC Thun. Seit dem 19. März 2017 ist Saibene für Arminia Bielefeld tätig. Sein Vertrag läuft bis 2019. Von April 2009 bis März 2010 war Baumgart Chefcoach beim 1. FC Magdeburg. Anfang 2011 heuerte er als Co-Trainer bei Hansa Rostock an, zur Saison 2015/16 wurde Baumgart Trainer beim Berliner AK. Seit dem 16. April 2017 coacht er den SCP. Fussball-Philosophie Saibenes Schlagworte für erfolgreichen Fußball sind Mut, hoch verteidigen, offensive Außenverteidiger, viel Präsenz im Strafraum sowie vier bis fünf Leute im Abschluss zu haben. Diese Strategie ist aufgegangen. In den 13 Meisterschaftsspielen (24 Punkte – 26:14 Tore) unter seiner Regie haben Fabian Klos und Julian Börner je vier Tore erzielt. Andreas Voglsammer traf fünf Mal. Emotional, einsatzfreudig, hochmotiviert – so war Steffen Baumgart schon als Spieler. Und exakt diese Tugenden fordert er von seinen Schützlingen auch als Trainer ein. Baumgart verlangt eine hohe Laufbereitschaft und Disziplin. Wer nicht spurt, bekommt Ärger. Aggressives Pressing, ein schnelles Spiel in die Spitze und viel Druck über die Außen kennzeichnen derzeit das SCP-Spiel. Stärken In seiner gesamten Darstellung wirkt Saibene authentisch und zielorientiert. Geschichten von früher interessieren ihn nicht. Florian Dick, bei seinen Vorgängern in Misskredit geraten, hat ihn im Training und auch menschlich überzeugt. Dick ist wieder voll dabei. Er vermittelt allen Spielern das Gefühl, unter gleichen Voraussetzungen bewertet zu werden. Diese Einstellung bekam auch Ex-Kapitän Fabian Klos Ende der Vorsaison zu spüren, als er nur noch Joker war. Heute ist Klos stärker denn je. An Qualität hat es im SCP-Kader auch in den vergangenen beiden Katastrophen-Spielzeiten nie gemangelt. Wohl aber an Teamzusammenhalt und Einsatzwille. Steffen Baumgart hat es geschafft, die SCP-Spieler aus ihrer Lethargie zu reißen. Er ist ein Mann der klaren Worte und kann am Spielfeldrand schon mal extrem laut werden. „Aber es geht nicht darum, die Jungs rund zu machen. Es geht darum, ihnen zu helfen", sagt der SCP-Coach. Und seine Jungs nehmen diese Hilfe offenbar gerne an. Schwächen Ein interessanter Punkt, der noch nicht bewertet werden kann. Bislang hat Arminia unter Saibene noch nicht zwei Mal oder häufiger in Serie verloren. Man darf daher gespannt sein, wie Saibene Minikrisen bewältigt. Steffen Baumgart taugt nicht als Diplomat. Seine Entlassung beim Berliner AK lag sicher auch darin begründet, dass er sich oft mit dem Vereinspräsidenten zoffte. Doch die vermeintliche Schwäche ist letztlich eine Stärke: Baumgart lässt sich nicht verbiegen. Erfolge als Trainer Dass Arminia als Tabellen-15. den Klassenerhalt schaffte, ist zweifelsfrei Saibene und seinem Stab zu verdanken. Jetzt soll frühzeitig der Klassenerhalt unter Dach und Fach gebracht werden. Mit dem Berliner AK wurde Baumgart 2015/16 Regionalliga-Vizemeister. In 39 Spielen kam er auf einen Punkteschnitt von 2,13. Beim SC Paderborn sind es bislang 2,6 Zähler in 15 Partien. Beurteilung Arminia Bielefelds Innenverteidiger Stephan Salger hat es auf den Punkt gebracht. „Er ist ein Typ wie Stefan Krämer, nur ein bisschen ruhiger." Der Luxemburger hat sich diese Ruhe selbst verschrieben. „Früher war ich auf der Bank gestresst. Ich hatte das Gefühl, dass diese Einstellung meiner Gesundheit schadet. Jetzt bin ich innerlich entspannter geworden." Arminias Sport-Geschäftsführer Samir Arabi, der mit der Verpflichtung des Luxemburgers einen goldenen Griff tätigte, über Jeff Saibene: „Wir haben den absolut richtigen Trainer gefunden, der zu Arminia Bielefeld passt. Er ist ehrlich und authentisch. Er gibt jedem das Gefühl, ein wichtiger Bestandteil der Gruppe zu sein." „Steffen Baumgart ist zu hundert Prozent authentisch. Und das ist die wichtigste Eigenschaft eines Trainers", betont SCP-Sport-Geschäftsführer Markus Krösche und fügt an: „Zudem hat er eine klare Idee vom Fußball, die er seinen Spielern sehr gut vermitteln kann." Baumgart strahle eine große Autorität aus, sei aber zugleich ein Kumpeltyp für seine Schützlinge. „Diesen Spagat bekommt er prima hin", sagt Krösche und ist guter Dinge, dass Baumgarts Arbeit nachhaltig ist: „Eben weil er so authentisch ist, wird sich seine Art nicht abnutzen. Wir werden mit ihm eine erfolgreiche Zeit haben." Dies sieht auch SCP-Kicker Sven Michel so: „Der Trainer macht einfach alles richtig."

realisiert durch evolver group