Der SC Paderborn gegen Holstein Kiel siegen. - © Marc Köppelmann
Der SC Paderborn gegen Holstein Kiel siegen. | © Marc Köppelmann

SC Paderborn Der SC Paderborn verliert gegen Holstein Kiel 1:3

Die Mannschaft von Trainer Müller konnte in der zweiten Halbzeit nicht noch einmal das Ruder herumreißen

Talin Dilsizyan

Paderborn. Der SC Paderborn hat das Spiel gegen Holstein Kiel in der Benteler-Arena am Sonntag verloren. Die Gäste gingen bereits in der ersten Halbzeit mit 1:0 in Führung. Trotz eines Anschlusstreffers durch Ben Zolinski konnten die Paderborner das Ruder nicht mehr herumreißen. Mit zwei Toren Vorsprung gewannen die Gäste. In der ersten Halbzeit bestimmten Duelle im Mittelfeld das Geschehen. Michel leitete mit Flanken gefährliche Offensivaktionen ein, beschäftigte phasenweise gleich zwei Verteidiger. Der SC Paderborn war die bessere Mannschaft, aber kurz vor der Pause ging Kiel in Führung: Steven Lewerenz drückte eine Flanke von Kingsley Schindler am langen Pfosten über die Linie. In der zweiten Hälfte stärkte Trainer Müller mit zwei frischen Kräften die Offensive. Christian Bickel und Neuzugang Piossek werden eingewechselt. Vucinovic und Krauße gehen in die Kabine. Holstein Kiel behält jedoch weiter die Oberhand. Dominick Drexler trifft in der 51. Minute zum 2:0. Zolinski vom SCP erzielt in der 53. Minute den Anschlusstreffer. Das dritte Tor für die Gäste schießt Mathias Fetsch freistehend in der 63. Minute. Der SCP hat den erhofften Sprung in die obere Tabellenhälfte der 3. Liga somit verpasst. Alles zum Spiel lesen Sie in unserem Liveticker:

realisiert durch evolver group