Neu an der Pader: Robin Krauße (rechts, hier im DFB-Pokal gegen den VfB Stuttgart) kommt aus Jena zum SCP. - © dpa
Neu an der Pader: Robin Krauße (rechts, hier im DFB-Pokal gegen den VfB Stuttgart) kommt aus Jena zum SCP. | © dpa

SC Paderborn SC Paderborn holt Jenas Krauße, Brückner geht nach Erfurt

Paderborn (nw). Fußball-Zweitligist SC Paderborn hat kurz vor dem Ende der Winter-Transferperiode nochmals personell nachgerüstet. Der Klub von Trainer Stefan Effenberg verpflichtete Mittelfeldspieler Robin Krauße vom Regionalligisten Carl Zeiss Jena und stattete den 21-Jährigen mit einem Vertrag bis zum 30. Juni 2019 aus.


Unterdessen hat der in Paderborn aussortierte Daniel Brückner beim Drittligisten FC Rot-Weiß Erfurt unterschrieben. Der 34-jährige Außenbahnspieler kommt ablösefrei, da er seinen Vertrag in Paderborn nach der Suspendierung im Dezember aufgelöst hatte. Brückner erhält in Erfurt einen Vertrag bis 2017 und könnte schon am Samstag in Münster erstmals auf dem Platz stehen. Schon zwischen 2006 und 2008 lief der Außenbahnspieler in 68 Drittliga-Partien für die Thüringer auf. Dort ist seit kurzem der frühere Bielefelder Coach Stefan Krämer als Trainer aktiv.

Der SCP freut sich auf hingegen auf seinen Neuzugang: "Wir haben Robin Krauße schon seit einiger Zeit beobachtet und sehen diesen Transfer auch als Vorgriff auf die kommende Saison", sagte Geschäftsführer Michael Born. Trainer Effenberg lobte Krauße als "zweikampfstarken Spieler, der zudem über große fußballerische Qualitäten verfügt".

Der Neuzugang reist direkt aus dem Trainingslager seines bisherigen Klubs nach Paderborn, wo er die Rückennummer 34 bekommt. Über den SV Thuringia Königsee kam Krauße nach Jena, wo er bis zum 30. Juni 2010 spielte. Von dort aus wechselte er zu Hansa Rostock und absolvierte nach seiner Jugendzeit dort 30 Spiele in der 3. Liga. In Jena entwickelte sich der Mittelfeldspieler zu einem Publikumsliebling, der sich von Verein und Fans emotional verabschiedete.




Copyright © Neue Westfälische 2016
Texte und Fotos von nw.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.

Kommentare

Um Ihren Kommentar abzusenden, melden Sie sich bitte an.
Sollten Sie noch keinen Zugang besitzen, können Sie sich hier registrieren.

Mit dem Absenden des Kommentars erkennen Sie unsere Nutzungsbedingungen für die Kommentarfunktion an.

Kommentar abschicken
realisiert durch evolver group